Angestellten (m/w/d) Bibliotheks- und Archivwesen

An der Universität Wien (mit 20 Fakultäten und Zentren, 178 Studienrichtungen, ca. 9.800 Mitarbeiter*innen und rund 90.000 Studierenden) ist ehestmöglich die Position eines/einer

Angestellten (m/w/d)
in der Dienstleistungseinrichtung Bibliotheks- und Archivwesen

zu besetzen.


Kennzahl der Ausschreibung: 10939

Im ältesten Universitätsarchiv Österreichs ist die Stelle einer*eines Angestellten im höheren Archivdienst befristet zu besetzen. Es besteht die Option auf unbefristete Verlängerung.

Dauer der Befristung: 1 Jahr/e

Beschäftigungsausmaß: 40 Stunden/Woche.
Einstufung gemäß Kollektivvertrag: §54 VwGr. IVa
Darüber hinaus können anrechenbare Berufserfahrungen die Einstufung und damit das Entgelt bestimmen.

Ihre Aufgaben:
Ihr Aufgabenbereich umfasst die selbständige und eigenverantwortliche Wahrnehmung wesentlicher Aufgaben des Archivs der Universität Wien, insbesondere die Bewertung und Übernahme von Schriftgut (analog und digital), die Erschließung von Archivbeständen sowie die Durchführung von Recherchen und Anfragebeantwortungen. Ebenfalls zu den Aufgaben zählen die wissenschaftliche Aufarbeitung der Archivbestände, wissenschaftliche Publikationstätigkeit, die Gestaltung von Kleinausstellungen, das Aufsetzen von Digitalisierungsprojekten sowie die Beratung universitärer Organisationseinheiten in Fragen des Records Management.

Ihr Profil:
– Abgeschlossenes Universitätsstudium Geschichte und abgeschlossene Archivausbildung, bevorzugt: abgeschlossenes Masterstudium „Geschichtsforschung, historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft“ oder eine gleichwertige Ausbildung.
– Gute Kenntnis archivischer Standards (ISAD, RNAB, etc.)
– Ausgeprägter Ordnungssinn und hohe Genauigkeit
– Flüssiges Lesen älterer Schriften (Kurrent, Fraktur).
– Sehr gute Sprachkenntnisse in Latein und Englisch
– Sehr gute EDV Kenntnisse, v.a. Erfahrung mit Archivinformationssystemen, Digitalisierungsprojekten und Archivierung digitaler Unterlagen
– Fähigkeit zur Betreuung und Beratung von Benützer*innen bei wissenschaftlichen Fragestellungen
– Fähigkeit zum wissenschaftlichen Arbeiten und Publizieren
– Sehr gute Dialog- und Kommunikationsfähigkeit, Serviceorientierung, Teamfähigkeit
– Praktische Erfahrungen im Bereich der Archivarbeit
– Kenntnisse und/oder berufliche Erfahrung im Bereich des Records Management
– Erfahrung bei Ausstellungsgestaltung zur Präsentation von Archivgut
– Kenntnisse der allgemeinen (Wissenschafts-)Geschichte und der Geschichte der Universität Wien
– Organisation von Arbeitsabläufen, Arbeitsplanung, Projektmanagement

Ihre Bewerbung:
Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung mit Motivationsschreiben unter der Kennzahl 10939, welche Sie bis zum 12.07.2020 bevorzugt über unser Job Center (http://jobcenter.univie.ac.at/)  an uns übermitteln.

Für nähere Auskünfte über die ausgeschriebene Position wenden Sie sich bitte an Höglinger, Brigitte +43-1-4277-15003.

Die Universität Wien betreibt eine antidiskriminatorische Anstellungspolitik und legt Wert auf Chancengleichheit und Diversität (http://diversity.univie.ac.at/). Insbesondere wird eine Erhöhung des Frauenanteils in Leitungspositionen und beim wissenschaftlichen Personal angestrebt. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

DLE Personalwesen und Frauenförderung der Universität Wien
Kennzahl der Ausschreibung: 10939
E-Mail: jobcenter@univie.ac.at

https://univis.univie.ac.at/ausschreibungstellensuche/flow/bew_ausschreibung-flow?_flowExecutionKey=_cFF47FCBB-E5E9-7F5D-9E5A-C6F78B89A512_k697F141B-D486-7016-C9E0-9F90B2D4DEEC&tid=79685.28

 

Bibliothekar*in

Bibliothekar*in (40 h)

Hinweis COVID-19: Bewerbungen sind weiterhin möglich, der Bewerbungsprozess wird online durchgeführt.

Ihre Aufgaben

  • Sie betreuen die Open Access Agenden der Fachhochschule und sorgen für deren Weiterentwicklung
  • Sie betreuen den Publikationsserver der Fachhochschule
  • Sie unterstützen die Publikationstätigkeiten von Forschung und Lehre
  • Sie vertreten die FH in diversen nationalen Gremien (OANA)
  • Sie arbeiten mit bei der Erwerbung und Erschließung von Print- und elektronischen Medien
  • Sie arbeiten im Auskunftsdienst mit und vertreten Bibliothekskolleg/innen im Abwesenheitsfall

Ihre Qualifikation

  • Abgeschlossene bibliothekarische Ausbildung sowie zusätzliches Masterstudium von Vorteil
  • Mehrjährige bibliothekarische Berufserfahrung in den Bereichen Open Access oder Repository Management sowie wissenschaftliches Publizieren
  • Kenntnisse von Regelwerken wie RDA, Marc und sicherer Umgang mit Metadatenstandards (Dublin Core)
  • Data-Management-Kenntnisse sowie Erfahrung mit dem Bibliothekssystem Alma sehr erwünscht
  • Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  • Affinität für Wissenschaft und Forschung, Vertrautheit mit dem Lehr- und Forschungsbetrieb einer Hochschule
  • Ausgeprägte Kompetenzen in Organisation, Kommunikation und Kundenorientierung
  • Bereitschaft fallweise Abend-, eventuell auch Samstagsdienste zu übernehmen

Unser Angebot

  • Langfristige Anstellung (40 Wstd.) mit zahlreichen Benefits wie flexibles Arbeitszeitmodell, Parkplatz, …
  • Spannende Entwicklungsmöglichkeiten und Raum für individuelle Weiterentwicklung
  • Ein Bruttojahresgehalt das Ihre Qualifikation berücksichtigt: mind. € 36.400,- (auf Basis 40 h)
  • Bewerbungsfrist: 27.07.2020

https://www.fhstp.ac.at/de/offene-stellen-karriere/bibliothekar-in-40-h-304736

 

Wissenschaftliche/r ArchivarIn

Stadt Linz: Personal und Zentrale Services/Archiv

Entlohnung: Funktionslaufbahn 11, Mindestbruttogehalt € 3.549,00
Beschäftigungsausmaß: Vollzeit
Dienstverhältnis: Vertragsbedienstetenverhältnis

Ihre Aufgaben

  • Betreuung und digitale Erschließung des historischen Archivgutes (13.–20. Jh.) inklusive Nutzbarmachung für Öffentlichkeitsarbeit
  • archivwissenschaftliche Bewertung der analogen und digitalen Unterlagen des Magistrates und der städtischen Gesellschaften (lt. Oö. Archivgesetz)
  • Verantwortung für die Fristen- und Bewertungsverzeichnisse des Magistrates
  • KundInnenbetreuung: schriftliche und telefonische Auskunftserteilung
  • Mitarbeit bei den stadtgeschichtlichen Aufgaben des Archivs
  • Beratungstätigkeiten im Lesesaal

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Hochschulstudium der Geschichte sowie abgeschlossene Ausbildung am Institut für österreichische Geschichtsforschung für Archivwissenschaft und historische Hilfswissenschaften bzw. eine vergleichbare nationale oder internationale Ausbildung (mind. 240 ECTS)
  • Kenntnis in Latein sowie zwei lebenden Fremdsprachen
  • gute EDV-Kenntnisse
  • Kenntnisse und Erfahrungen im Bereich elektronische Archivierung und Records Management
  • Kenntnisse der Linzer Stadtgeschichte
  • ausgeprägtes Kostenbewusstsein
  • Flexibilität und Belastbarkeit (auch in zeitlicher Hinsicht)
  • kommunikative und teamfähige Persönlichkeit

Anstellungserfordernisse

  • gesundheitliche Eignung
  • einwandfreies Vorleben
  • sehr gute Kenntnisse der deutschen Sprache in Wort und Schrift

Unser Angebot

  • Entwicklungsmöglichkeiten in einem großen, dynamischen Unternehmen
  • interessante und umfassende Weiterbildungsangebote
  • ein Arbeitsplatz, der lebensphasenorientiert Ihre Work-Life-Balance unterstützt
  • eine abwechslungsreiche Tätigkeit in einem sicheren und teamorientierten Arbeitsumfeld

Auswahlverfahren

  • Vorauswahl, Vorstellungsgespräche
Im Sinne des vom Linzer Gemeinderat beschlossenen Frauenförderprogramms werden Frauen besonders eingeladen, sich zu bewerben. Bei gleicher Qualifikation werden Frauen bevorzugt aufgenommen.

Bitte übermitteln Sie folgende Bewerbungsunterlagen:

  • Lebenslauf
  • Maturazeugnis, Sponsions- bzw. Promotionszeugnis bzw. Masterzeugnis
  • Nachweis über die abgeschlossene Ausbildung am Institut für österr. Geschichtsforschung
Ihre Bewerbung kann nur dann berücksichtigt werden, wenn die Unterlagen vollständig sind.
Für Auskünfte steht Ihnen Herr Mag. Dr. Walter Schuster (0732 7070-2960), Personal und Zentrale Services/Archiv, zur Verfügung.

Senior Consultant (for Records and Archives)

CALL FOR EXPRESSIONS OF INTEREST – VACANCY ANNOUNCEMENT: 2001245

Senior Consultant (for Records and Archives)

Job Posting

: 01/Jun/2020

Closure Date

: 22/Jun/2020, 9:59:00 PM

Organizational Unit: CSD

Job Type

: Non-staff opportunities

Type of Requisition: Consultant / PSA (Personal Services Agreement)

Grade Level: N/A

Primary Location

: Home-Based

Duration: 3.5 months

Post Number: N/A

IMPORTANT NOTICE: Please note that Closure Date and Time displayed above are based on date and time settings of your personal device

_______________________________________________________________________________________

FAO is committed to achieving workforce diversity in terms of gender and nationality

People with disabilities are equally encouraged to apply

All applications will be treated with the strictest confidentiality

The incumbent may be re-assigned to different activities and/or duty stations depending on the evolving needs of the Organization

 Organizational Setting

 The Corporate Services Department is responsible for ensuring that the administrative and financial policies and practices of FAO are effective and efficient in supporting the Organization’ s strategic framework. Specifically, CS provides services to FAO employees and FAO members in the areas of finance, procurement, travel and other administrative areas. It has recently been entrusted with the function of Records and archives.

Reporting Lines

Under the general guidance of the Assistant Director-General Corporate Services Department and the direct supervision of the Senior Programme Coordinator of the Corporate Services Department, in consultation with steering committee members from CIO, DDN, LEG, OCC, OSD, PS the consultant shall undertake the following activities:

Tasks and responsibilities

Records

  • Carry out an initial review of MS 601 (FAO Administrative Manual) and related procedures and practices in the light of the ISO 15489 standard and the findings and recommendations in AUD1219 (including how R&A management fits within the broader framework of knowledge management in FAO);
  • Review externally triggered records management obligations (e.g. the EU requiring supporting documentation for approval of financial reports, the US requiring 3 year retention of records);
  • Interview key stakeholders including all Regional Offices and selected other decentralized offices;
  • Review UN best practices and interview selected agencies on their approaches and strategies for ensuring modern and fit for purpose records and archives management practices;
  • On the basis of (1),  (2), (3) and (4) propose an actionable ISO-compliant definition of “record” and a corresponding fit-for-purpose record management cycle;
  • Propose reorganization of the corporate records and archives function in FAO, based on the concept of Office of Primary Responsibility (OPR), i.e. a centralized records management system in which Records Management Centers (RMCs) are given responsibility for keeping the Organization’s master set of a particular type of record;
  • Provide a definition of roles and responsibilities, in consultation with the OPR, RMCs and other stakeholders;
  • Identify, catalogue and make an inventory of all FAO record generation processes including systems (GRMS, PIRES, FPMIS, etc) and tools (FAO Handbook);
  • Review and work in full cognizance of other on-going corporate projects with which synergies, linkages and actual data exchange will be necessary. Such projects include the ERP upgrade, PROMYS and the area of Data Protection;
  • Provide a draft proposal for a comprehensive Records Management System;
  • Propose a suitable periodic review mechanism of the corporate records management infrastructure (policies and tools) bearing in mind the constant evolution of record generation technology in a knowledge management organization.

 

Archives

  • Propose strategic plan and operational arrangements for archival services and facilities indicating adequate strategies for digitalization and knowledge management requirements ;
  • Advise on optimum archive storage conditions for long-term protection with full intellectual control and access to contents.
  • Develop a R&A training programme for OPR, RMC and other staff for due compliance with new policies and procedures.
  • Based on the above analyses and proposals for both records and archives functions, prepare a comprehensive update of MS  601.

 

CANDIDATES WILL BE ASSESSED AGAINST THE FOLLOWING

 Minimum Requirements

  • University degree in Library and Information Science, Information Management or archival sciences or related field
  • Ten years of proven experience in Records and Archives management in writing records and archives policy or guidance (please provide samples)  and in digital records and archives management.
  • Working knowledge of English, French or Spanish and limited knowledge of one of the other two or Arabic, Chinese, Russian.

 

FAO Core Competencies

  • Results Focus
  • Teamwork
  • Communication
  • Building Effective Relationships
  • Knowledge Sharing and Continuous Improvement

 

Technical/Functional Skills

  • Work experience in more than one location or area of work
  • Extent and relevance of experience in records and archives management in large organizations
  • Extent and relevance of experience in working in the field of Records and Archives management for the United Nations
  • Familiarity with ISO 15489

_______________________________________________________________________________________

Please note that all candidates should adhere to FAO Values of Commitment to FAO, Respect for All and Integrity and Transparency

_______________________________________________________________________________________

ADDITIONAL INFORMATION

FAO does not charge any fee at any stage of the recruitment process (application, interview, processing)

Please note that FAO will only consider academic credentials or degrees obtained from an educational institution recognized in the IAU/UNESCO list
If you are in possession of language certificate/s from UN accredited external providers and/or FAO language official examinations (LPE, ILE, LRT), please attach the certificate/s when submitting the application.

For more information, visit the FAO employment website

HOW TO APPLY

To apply, visit the recruitment website at Jobs at FAO and complete your online profile. Incomplete applications will not be considered. Only applications received through the recruitment portal will be considered.

We encourage applicants to submit the application well before the deadline

If you need help please contact: Careers@fao.org

https://jobs.fao.org/careersection/fao_external/jobdetail.ftl?lang=en&searchExpanded=true&job=2001245

Librarian (P3)

Primary Location

: Austria-Vienna-Vienna-IAEA Headquarters

Job Posting

: 2020-06-08, 1:14:44 PM

Closing Date

: 2020-07-07, 11:59:00 PM

Duration in Months : 36
Contract Type : Fixed Term – Regular
Probation Period : 1 Year

Organizational Setting

The objective of the Department of Nuclear Energy (NE) is to foster the efficient and safe use of nuclear power by supporting interested Member States in: improving the performance of nuclear power plants, the nuclear fuel cycle, and the management of nuclear wastes; catalysing innovation in nuclear power and fuel cycle technologies; developing indigenous capabilities around the world for national energy planning; deploying new nuclear power plants; preserving and disseminating nuclear information and knowledge; and advancing science and industry through improved operation of research reactors.

The department has a dynamic, participative and interactive operating environment with inputs received from the Board of Governors, the General Conference, policy and decision-makers, and technical counterparts in Member States and the international development community.

The Division of Energy Planning and Nuclear Information and Knowledge comprises the Planning and Economic Studies Section, Nuclear Knowledge Management Section and the Nuclear Information Section. The Division is responsible for strengthening capacities in energy and nuclear power planning, building capacities to manage nuclear knowledge and provide knowledge management services to interested member states, and to procure and provide printed and electronic information in the area of nuclear science and technology.

The Nuclear Information Section (NIS) consists of the IAEA Library Unit, the INIS Unit and the Systems Development and Support Group. It foster the exchange of scientific and technical information on the peaceful use of nuclear science and technology; increases awareness in Member States of the importance of maintaining efficient and effective systems for managing such information; provides information services and support to Member States and to the IAEA; and assists with capacity building and training.

Main Purpose

Under the supervision of the IAEA Library Coordinator, the Librarian maintains the life cycle of all electronic resources at the IAEA Library, ensuring seamless access to and discovery of electronic information. The incumbent collaborates with colleagues in NIS, MTPS and OLA to negotiate favourable licensing and pricing terms and further contributes to the development of workflows and procedures to improve efficiencies; and tracks and collects electronic resource usage statistics.

Role

The Librarian is: (1) an experienced professional, providing guidance on electronic resource management (ERM), licensing, and access issues; (2) a reviewer, performing quality control to ensure that the electronic resources acquired are relevant, high-quality and current; (3) a trouble-shooter, making certain that electronic resource access is consistent and reliable; and (4) a collaborator, working with IAEA colleagues and vendors to provide optimal access to the electronic resources.

Functions / Key Results Expected

  • Responsibility for the day-to-day life cycle of the library’s electronic resources, including licensing (with MTPS and OLA), activation, discovery, maintenance and renewal.
  • Coordinates activities with library colleagues, including the Collection Development Librarian, the Library Assistant (Finance) and Library Assistant (Procurement).
  • Contributes to the development of workflows and procedures to improve efficiencies, in collaboration with the Library Coordinator.
  • Collects, analyses, and reports usage statistics to help guide collection development and acquisitions decisions.
  • Collaborates with consortial partner (UNSEIAC) to provide high-quality content for the best value.
  • Investigates and troubleshoots electronic resources access issues and provides expert support to ensure ongoing usability and accessibility.
  • Performs other duties as assigned based on the programmatic needs of the unit.

Competencies and Expertise

Planning and Organizing Plans and organizes his/her own work in support of achieving the team or Section’s priorities. Takes into account potential changes and proposes contingency plans.
Communication Communicates orally and in writing in a clear, concise and impartial manner. Takes time to listen to and understand the perspectives of others and proposes solutions.
Achieving Results Takes initiative in defining realistic outputs and clarifying roles, responsibilities and expected results in the context of the Department/Division’s programme. Evaluates his/her results realistically, drawing conclusions from lessons learned.
Teamwork Actively contributes to achieving team results. Supports team decisions.
Analytical thinking Analyses information to identify cause and effect relationships and correlations. Identifies critical elements and assesses consequences of different courses of action and proposes solutions.
Client orientation Helps clients to analyse their needs. Seeks to understand service needs from the client’s perspective and ensure that the client’s standards are met.
Judgement/decision making Consults with supervisor/manager and takes decisions in full compliance with the Agency’s regulations and rules. Makes decisions reflecting best practice and professional theories and standards.

Qualifications, Experience and Language skills

Bachelor’s Degree – University degree in library or information science. Master’s degree would be an advantage.

Minimum of five years of experience in library or information service with demonstrated increasing responsibilities in the area of electronic resource management or technical services. Experience in a multicultural environment desirable. Excellent technical skills required.
Demonstrated innovation, flexibility, creativity and a willingness to problem solve.
Excellent communication and analytical skills required.

Excellent oral and written command of English. Knowledge of other official IAEA languages (Arabic, Chinese, French, Russian and Spanish) is an asset.

 

Remuneration

The IAEA offers an attractive remuneration package including a tax-free annual net base salary starting at US $60962 (subject to mandatory deductions for pension contributions and health insurance), a variable post adjustment which currently amounts to US $ 25726*, dependency benefits, rental subsidy, education grant, relocationand repatriation expenses; 6 weeks‘ annual vacation, home leave, pension plan and health insurance

 


Integrity, Professionalism and Respect for diversity. Staff members may be assigned to any location. The IAEA retains the discretion not to make any appointment to this vacancy, to make an appointment at a lower grade or with a different contract type, or to make an appointment with a modified job description or for shorter duration than indicated above. Testing may be part of the recruitment process

 

https://iaea.taleo.net/careersection/ex/jobdetail.ftl?job=2020/0287%20(127779)&tz=GMT%2B02%3A00&tzname=Europe%2FVienna

 

Lehrstelle: Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistent/-in

Lehrstelle: Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistent/-in

im Stadtarchiv Graz

Du suchst eine außergewöhnliche und abwechslungsreiche Lehre? Du hast Freude im Umgang mit historischen Artefakten, bist aber auch im „Digitalen“ zu Hause? Wir besetzen im Stadtarchiv Graz die Stelle einer dreijährigen Lehre zum/zur „Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistenten/-in“.

Die Ausbildungsinhalte:

  •   Medien, Informationen und Daten beschaffen/übernehmen und erfassen,
  •   in Datenbanken und -netzen recherchieren,
  •   Bestände ordnen und verpacken, Register erstellen,
  •   Medienbearbeitung, Bestandspflege und -überprüfung durchführen,
  •   Entlehnungen, Digitalisierungen und Aushebungen/Rückstellungen abwickeln,
  •   Betreuung von Benutzern/-innen im Lesesaal,
  •   administrative Arbeiten mit Hilfe der betrieblichen Informations- und Kommunikationssysteme ,
  •   Karteien anlegen und auswerten.

Die Anstellungsvoraussetzungen:

  •   Österreichische Staatsbürgerschaft oder Nachweis des unbeschränkten Zugangs zum österreichischen Arbeitsmarkt,
  •   positiver Abschluss der Pflichtschulausbildung oder auch einer höheren/mittleren berufsbildenden oder allgemeinen Schule (dreijährige Fachschule, HAS etc.),
  • gute Mathematik- und Deutschkenntnisse (letztere in Wort und Schrift).

Deine persönlichen Eigenschaften:

    •   EDV- und Internetkenntnisse (insb. Office-Paket, evtl. Erfahrung mit Datenbanken),
    •   Sensibilität für historisches Kulturgut (insb. altes Papier, Fotographien, Pläne etc.),
    •   gute Umgangsformen , hohe Lernbereitschaft, Kommunikationsstärke, Teamfähigkeit, Verlässlichkeit, Genauigkeit und Belastbarkeit.

Richte Deine Bewerbungsunterlagen bis 10. Juli 2020 gesammelt in EINER pdf-Datei (max. 5 MB!) anmarie.truhlar@stadt.graz.at. Diese sollen enthalten:

  •   Bewerbungs- und Motivationsschreiben,
  •   Lebenslauf mit Foto,
  •   Staatsbürgerschaftsnachweis bzw. Aufenthaltstitel, Geburtsurkunde, Meldezettel,
  •   Abschlusszeugnis der Hauptschule, Neuen Mittelschule bzw. Gymnasium,
  •   Jahres- und Halbjahreszeugnis der zuletzt besuchten Schule,
  • sonstige Vor- und Ausbildungsnachweise.

Die Lehrlingsentschädigung orientiert sich an jenen für Bürokaufleute/Verwaltungsassistenten/- innen der Stadtverwaltung Graz und beträgt im 1. Lehrjahr € 700.-, im 2. Lehrjahr € 900.- und im 3. Lehrjahr € 1.150.- (brutto, Stand: 14.05.2020). Nach erfolgreicher Lehrabschlussprüfung besteht die Aussicht auf Übernahme in den regulären Dienstbetrieb.

Graz, 02.06.2020

Über uns

Archivmitarbeiter/in

Stellenausschreibung Archivmitarbeiter/in

Das Archiv der Israelitischen Kultusgemeinde (IKG) Wien sucht eine/n Archivmitarbeiter/in im Ausmaß von 30 bis 38,5 Wochenstunden im Anstellungsverhältnis.

Dienstort: 1010 Wien, Archiv IKG Wien, Desider-Friedmann-Platz 1

Aufgabenbereiche

  •   Erschließung von Archivalien (Schriftgut, Register, Karteien, Formulare etc.) der einzelnen Bestandsgruppen auf der Grundlage archivwissenschaftlicher Standards (ISAD-G)
  •   Personenbezogene Erschließung diverser Teilbestände in enger Zusammenarbeit mit der Archivleitung
  •   Historische Bewertung, inhaltliche Aufarbeitung auf Faszikel- und/oder Dokumentenebene, Dokumentation sowie Mithilfe bei der fachgerechten Lagerung und Aufbewahrung der Archivalien
  •   Mithilfe bei der Digitalisierung der Archivbestände
  •   Nach ca. zwei Jahren und entsprechender Einschulung: Betreuung von ArchivbenutzerInnen vor Ort und Beantwortung von nationalen und internationalen Anfragen

    Fachliche Anforderungen

  •   Abgeschlossene archivarische Ausbildung oder vergleichbare Qualifikationen sowie Nachweis eines oder mehreren Praktika in einem Archiv
  •   Kenntnisse der internationalen Erschließungsstandards (ISAD-G) und der einschlägigen gesetzlichen Bestimmungen im Anwendungs- und Nutzungsbereich
  •   Erfahrung im Umgang mit historischen Akten und deren archivische Bewertung
  •   Grundkenntnisse der jüdischen Geschichte und Kultur
  •   Sehr gute EDV-Kenntnisse im Anwenderbereich (MS-Office, evtl. Filemaker und Scope)
  •   Ausgezeichnete Deutschkenntnisse in Wort und Schrift
  •   Sehr gute Englischkenntnisse in Wort und Schrift
  •   Jede weitere Fremdsprache erwünscht, eventuell Kenntnisse in Hebräisch und Ungarisch (ist aber keine Voraussetzung)

    Persönliche Anforderungen

  •   Interesse an der jüdischen Geschichte und Kultur
  •   Hohe Konzentrationsfähigkeit sowie Ausdauer und Genauigkeit bei der Arbeit
  •   Verstehen komplexer Zusammenhänge und Qualitätsstandards
  •   Seriosität, Zuverlässigkeit, Teamfähigkeit und soziale Kompetenz

    Bitte senden Sie Ihre Bewerbung mit Foto, Zeugnissen und Motivationsschreiben per Mail an die Archivleitung, Frau Mag.a Susanne Uslu-Pauer (Mail: s.uslu-pauer@ikg-wien.at). Bitte nicht mehr als 6 MB Datenvolumen.

    Unsere Website: http://www.archiv-ikg-wien.at

https://www.ikg-wien.at/abteilungen/

 

Wissenschafterin/Wissenschafter in der Abteilung Archiv

Ausschreibung einer akademischen Planstelle in der Abteilung Archiv für Wissenschaftsgeschichte am Naturhistorischen Museum Wien

Das Naturhistorische Museum Wien besetzt eine Vollzeitstelle (40 Stunden) einer Wissenschafterin/eines Wissenschafters in der Abteilung Archiv für Wissenschaftsgeschichte zur Betreuung, Inventarisierung und wissenschaftlichen Erschließung der gegenständlichen und schriftlichen Bestände 

Erforderliche Qualifikationen

abgeschlossenes relevantes Studium (Doktorat), z.B. der Geschichte, Geschichte der Naturwissenschaften, der Historischen Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft
Fundierte Kenntnisse
  – der österreichischen Geschichte
  – der Archivwissenschaft und der historischen Hilfswissenschaften einschließlich der Archiv- und Aktenkunde sowie der Editionstechnik historischer Schriften (z. B. Kurrent, historische Stenographie)
• mehrjährige wissenschaftliche Post-Doc-Erfahrungen in der Arbeit mit Geschichte, bevorzugt mit Schwerpunkt Geschichte der Naturwissenschaften, und speziell der am Naturhistorischen Museum vertretenen Fächern und Archivwissenschaft.
• Nachweis von entsprechenden peer-reviewten Publikationen auf den o.g. Gebieten, sowie (durch extern finanzierte Projekte) nachgewiesene Forschungstätigkeit;
• Kenntnis klassischer und moderner Methoden der Geschichts- und Archivwissenschaften sowie der konservatorisch und restauratorischen Betreuung von Archivbeständen
• kuratorische Erfahrung im Umgang mit und in der Logistik von wissenschaftlichen Archivalien;
• Exzellente Deutschkenntnisse, sehr gute Englischkenntnisse; passive Kenntnisse in Französisch und Latein
Teamfähigkeit.

Relevante Fähigkeiten für die Anstellung

• erfolgreiche Einwerbung und Leitung fachspezifischer Forschungsprojekte;
• Erfahrung in der Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte in Fachkreisen, Öffentlichkeit und Medien;
• gute EDV-Kenntnisse, inkl. Aufbau und Betrieb von Datenbanken.
• Bereitschaft zur Mitarbeit an Ausstellungen und didaktischen Projekten;
• Bereitschaft zur Durchführung wissenschaftlicher Projekt

Aufgaben

 Forschung

• Planung und Umsetzung von Forschungsprojekten mit Schwerpunkt der Entwicklung einzelner Wissenszweige im Zusammenhang mit Sammlungsobjekten damit verbunden die Einwerbung von Drittmitteln;
• Präsentation der Forschung bei internationalen Fachkongressen und Workshops;
• Publikation der Ergebnisse in internationalen Fachzeitschriften.

Sammlung

• kuratorische Betreuung, Verwaltung und Vermehrung der Sammlung inklusive Entlehnverkehr und Gästebetreuung;
• Pflege internationaler/nationaler wissenschaftlicher und kuratorischer Kooperationen;
• Ausbau und Pflege der Sammlungsdatenbanken.
• Beteiligung an allfälligen Abteilungsaufgaben über die Forschungstätigkeit hinaus;
• Betreuung ehrenamtlicher Mitarbeiter

Bildung und Öffentlichkeitsarbeit

• Mitarbeit beim Bildungsauftrag des Museums (Ausstellungen, populärwissenschaftliche
Publikationen, Führungen und Vorträge, Beratung von Studierenden sowie Auskünfte für Laien) in Abstimmung mit der Abteilung für Ausstellung und Bildung;
     • Kooperation mit Medien und Bildungsinstitutionen (populärwissenschaftliche Publikationen,  
        Interviews, Beratung, Projekte etc.) in Zusammenarbeit mit der Abteilung Kommunikation und  
        Medien.

Bezahlung

Die vorgesehene Bezahlung orientiert sich an den Personalkostensätzen des FWF (Postdoc): https://www.fwf.ac.at/de/forschungsfoerderung/personalkostensaetze/
 
Bewerbungen müssen beinhalten:
• Lebenslauf (inklusive Publikationsliste, getrennt in internationale „peer-reviewed“-Arbeiten und
sonstige Arbeiten);
• Bewerbung/ Motivationsbrief mit entsprechender Darstellung der oben genannten Anforderungen;
• Name und Adresse von mindestens zwei (unabhängigen) Personen, die auf Anfrage eine Referenz erstellen können.
 
Bewerbungen per Post oder per E-Mail (in Form eines einzigen PDF Dokuments) sind bis spätestens
31.03.2020 an die Generaldirektion des Naturhistorischen Museums Wien zu richten:
generaldirektion@nhm-wien.ac.at

https://www.nhm-wien.ac.at/information/stellenausschreibungen

Höherer Archivdienst

Stellenausschreibung

Im Kärntner Landesarchiv gelangt eine Planstelle im Höheren Archivdienst zur Besetzung.

Aufgabengebiete: Bewertung, Übernahme, Ordnung und Erschließung von Archivgut mit Schwerpunkt auf den Kärntner Landesbehörden; Digitale Archivierung; Archivische Standards; Kundenbetreuung (schriftlich und persönlich); Beteiligung an landeskundlicher und archivwissenschaftlicher Forschung; Öffentlichkeitsarbeit und populärwissenschaftliche Vermittlung.

Voraussetzungen:

  • Masterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft bzw. Ausbildungskurs des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung oder vergleichbare Ausbildung an einer Ausbildungsstätte im EU-Raum;
  • österreichische Staatsbürgerschaft oder die eines sonstigen Vertragsstaates des europäischen Wirtschaftsraumes;
  • die der Verwendung entsprechende Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

Wünschenswert: Abgeschlossenes Universitätsstudium Geschichte.

Darüber hinaus sind nachzuweisen:

  • Fundierte Kenntnisse in allen historischen Hilfswissenschaften und archivwissenschaftlichen Fächern;
  • gute Kenntnisse der internationalen archivischen Erschließungsstandards;
  • fundierte EDV-Kenntnisse im Anwenderbereich (Word, Excel, Archivinformationssysteme, elektronische Aktenverwaltung);
  • gute Lateinkenntnisse;
  • fundierte Kenntnisse der österreichischen Verwaltungsgeschichte;
  • Fähigkeit zur Umsetzung wissenschaftlicher Forschung in Wort und Schrift, auch in populärwissenschaftlicher Form.

Erwünscht sind des Weiteren: Teamfähigkeit sowie die Kenntnis mehrerer lebender Fremdsprachen, insbesondere Italienisch und Slowenisch.

Bewerbungsfrist: Die Bewerbungen müssen bis 21. 2. 2020 im Kärntner Landesarchiv, A-9020 Klagenfurt, St. Ruprechter Straße 7 oder unter post.landesarchiv@ktn.gv.at unter Beifügung folgender Unterlagen eingelangt sein: Lebenslauf, Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Nachweis des abgeschlossenen Studiums, Hinweis über die bisherige wissenschaftliche Tätigkeit, aussagekräftige Nachweise über die Erfüllung sämtlicher oben angeführter Voraussetzungen, bei männlichen Bewerbern Nachweis des abgeleisteten Präsenz- oder Zivildienstes.

Entlohnung: Die Einstufung erfolgt in Anlehnung an das Entlohnungsschema des Vertragsbedienstetengesetzes des Landes Kärnten, Entlohnungsgruppe a3 und Zulagen.

Hinweis: Die Aufnahme erfolgt in ein privatrechtliches Arbeitsverhältnis zur Anstalt Kärntner Landesarchiv, vorerst befristet auf ein Jahr.

Auswahlverfahren: Bewerberinnen/Bewerber, welche die laut Ausschreibung erforderlichen Unterlagen nicht beibringen, werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.
Bewerberinnen/Bewerber, die die geforderten Ausschreibungskriterien erfüllen, werden zu einem schriftlichen Eignungstest geladen. Die Bestgereihten erhalten anschließend die Möglichkeit, sich in einem Gespräch zu präsentieren.

Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren nicht möglich ist.

Arbeitsbeginn: Frühestmöglich, spätestens am 1. August 2020

Klagenfurt, 30. Jänner 2020 Mag. Thomas Zeloth, Direktor

https://landesarchiv.ktn.gv.at

ArchivarIn, Registrar (w/m/d)

Das Sigmund Freud Museum in Freuds ehemaligen Lebens- und Arbeitsräumen sucht eine/n MitarbeiterIn für die Betreuung und Pflege des Archivs- und Museumsbestandes. In Abstimmung mit Direktion und wissenschaftlicher Leitung sind Sie für das circa 30.000 Objekte umfassende Archiv verantwortlich.

ArchivarIn, Registrar (w/m/d)

Teilzeit – 30 Stunden/Woche, unbefristet

Eintrittsdatum: ehestmöglich

Dienstort: 1090 Wien

Bewerbungsfrist: 15.2.2020

Ihre Aufgaben:

  • Inhaltliche Aufarbeitung und Verwaltung des Archiv- und Museumsbestandes (Fotoarchiv, Dokumente, Kunstsammlung, Möbel und Antiken)
  • Organisatorische und inhaltliche Evaluierung und Weiterentwicklung des Archivs
  • Aufbau und Pflege der Archivdatenbank (AdLib) inkl. Objekterfassung, Inventarisierung, Digitalisierung
  • Objektschutz- und Sicherung von Archivalien inkl. der Betreuung von laufenden Dauer- u. Wechselausstellungen im Hinblick auf die Gewährleistung der klima- u. sicherheitstechnischen Präsentation von Ausstellungsobjekten
  • Inhaltliche und organisatorische Bearbeitung von Forschungs- und Leihanfragen inkl. Betreuung der ArchivnutzerInnen vor Ort
  • Registrar-Funktion: Abwicklung des Leihverkehrs mit nationalen und internationalen PartnerInnen, Museen und wissenschaftlichen Institutionen inkl. Organisation und Durchführung von Transporten und Versicherungsschutz (Kuriertätigkeiten)

 

Ihr Profil:

Fachliche Anforderungen:

  • Abgeschlossenes einschlägiges Studium (Geschichtswissenschaften, Literaturwissenschaften oder vergleichbar)
  • Abgeschlossene archivarische Ausbildung (IFÖG) oder vergleichbare Qualifikation
  • Berufserfahrung im Archivwesen (idealerweise im musealen Bereich)
  • Erfahrung im Umgang mit Datenbanken und Digitalisierung entsprechend internationalen Standards (z.B. ISAD-G, Dublin Core, DFG-Digitalisierungsrichtlinien)
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • Sehr gute Englischkenntnisse (Level B2-C1)
  • Erfahrung in der Mitarbeit an wissenschaftlichen Drittmittelprogrammen wünschenswert

Persönliche Anforderungen:

  • Vorkenntnisse und Interesse zu Freuds Leben, Werk und zeitlichem Umfeld
  • Verstehen komplexer Suchstrategien
  • Interesse an fachlicher sowie institutioneller Vernetzung
  • Teamfähigkeit und ausgeprägte Kommunikationsstärke
  • Genaue, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise sowie Zuverlässigkeit und Belastbarkeit

 

Wir bieten:

  • Arbeit in einem einzigartigen historischen Umfeld
  • Motiviertes und kooperatives Team mit flacher Hierarchie
  • Hohe Eigenverantwortung und Möglichkeit der Mitgestaltung
  • Entgelt EUR 2.060,00 brutto Monatsgehalt bei 30 Stunden/Woche

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis 15.2.2020 an: bewerbung@freud-museum.at

Für Rückfragen stehen wir Ihnen auch telefonisch unter 01-3191596-11 zur Verfügung.

Sigmund Freud Privatstiftung, Berggasse 19, 1090 Wien