Planstelle im Höheren Archivdienst

ad Zahl: KLA-PERM-33/1-2017: Stellenausschreibung

Im Kärntner Landesarchiv gelangt ab 1. September 2017 eine Planstelle im Höheren Archivdienst zur Besetzung.

Aufgabengebiete: Bewertung, Übernahme, Ordnung und Erschließung von Archivgut; Kundenbetreuung (schriftlich und persönlich); Beteiligung an landeskundlicher und archivwissenschaftlicher Forschung; Öffentlichkeitsarbeit und populärwissenschaftliche Vermittlung.

Voraussetzungen: akademischer Grad des Universitätsstudiums Geschichte (zumindest Bachelorabschluss) in Verbindung mit dem Masterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft bzw. dem Ausbildungskurs des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung oder mit einer Ausbildung an einer im EU-Raum vergleichbaren Ausbildungsstätte; österreichische Staatsbürgerschaft oder die eines sonstigen Vertragsstaates des europäischen Wirtschaftsraumes und die der Verwendung entsprechende Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

Darüber hinaus sind nachzuweisen: Fundierte Kenntnisse in allen historischen Hilfswissenschaften und archivwissenschaftlichen Fächern, gute Kenntnisse der internationalen archivischen Erschließungsstandards, fundierte EDV-Kenntnisse im Anwenderbereich (Word, Excel, Archivinformationssysteme), gute Lateinkenntnisse, fundierte Kenntnisse der österreichischen Verwaltungsgeschichte, Fähigkeiten zur Umsetzung wissenschaftlicher Forschung in Wort und Schrift, auch in populärwissenschaftlicher Form.

Erwünscht sind weiters: Teamfähigkeit sowie die Kenntnis mehrerer lebender Fremdsprachen, insbesondere Italienisch und Slowenisch.

Bewerbungsfrist: Die Bewerbungen müssen bis 28. 2. 2017 im Kärntner Landesarchiv, A-9020 Klagenfurt, St. Ruprechter Straße 7, eingelangt sein. Sie haben ausschließlich schriftlich unter Beifügung folgender Unterlagen zu erfolgen: Lebenslauf, Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Nachweis des abgeschlossenen Studiums, Hinweis über die bisherige wissenschaftliche Tätigkeit, aussagekräftige Nachweise über die Erfüllung sämtlicher oben angeführter Voraussetzungen, bei männlichen Bewerbern Nachweis des abgeleisteten Präsenz- oder Zivildienstes.

Entlohnung: In Anlehnung an das Vertragsbedienstetengesetz des Landes Kärnten, Entlohnungsgruppe a unter Anrechnung einschlägiger Vordienstzeiten und Zulagen. Hinweis: Die Aufnahme erfolgt in ein privatrechtliches Arbeitsverhältnis zur Anstalt Kärntner Landesarchiv, vorerst befristet auf ein Jahr.

Auswahlverfahren: Bewerberinnen/Bewerber, welche die laut Ausschreibung erforderlichen Unterlagen nicht beibringen, werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.
Bewerberinnen/Bewerber, die die geforderten Ausschreibungskriterien erfüllen, werden zu einem schriftlichen Eignungstest geladen. Die Bestgereihten erhalten anschließend die Möglichkeit, sich in einem Gespräch zu präsentieren.

Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren nicht möglich ist.

Klagenfurt, 20. Jänner 2017

Dr. Wilhelm Wadl, Direktor

Advertisements

Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistent/in (ABI-Ass.)

An der Österreichischen Akademie der Wissenschaften (ÖAW), der größten außeruniversitären Einrichtung für Grundlagenforschung in Österreich, ist im Bereich Archiv der Abteilung BAS:IS (Bibliothek – Archiv – Sammlungen: Information & Service) die Position

Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistent/in (ABI-Ass.)

(Vollzeit – 40 Wochenstunden) zu besetzen.

Ihre Kernaufgabe ist Unterstützung des Archivs der ÖAW in nichtwissenschaftlicher Verwendung, insbesondere

  • Ordnungs- und Erschließungsarbeiten
  • Recherchen für Anfragenbeantwortung
  • Benutzer/innen-Betreuung
  • Lesesaal-Aufsicht

Ihr Profil

  • Matura oder gleichwertige Qualifikation
  • abgeschlossene Lehrausbildung als Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassisten/in
  • Genauigkeit und Zuverlässigkeit
  • Interesse an / Erfahrung im Umgang mit elektronischen Datenbanken und Archivinformationssystemen
  • sehr gute EDV-Kenntnisse
  • sehr gute Kurrent-Kenntnisse

Unser Angebot

  • interessantes, abwechslungsreiches und modernes Tätigkeitsfeld
  • teamorientiertes und eigenständiges Arbeiten
  • gutes Betriebsklima
  • Gleitzeitregelung
  • zentrale Innenstadtlage
  • Gehalt abhängig von Qualifikationen und Berufserfahrung, nach kollektivvertraglicher Einstufung mindestens jedoch monatlich € 1.880,30 Euro brutto.

Die ÖAW bekennt sich zum Ziel der Gleichstellung von Frauen und Männern und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Wir würden uns freuen, Ihr Interesse an dieser Position geweckt zu haben und ersuchen Sie, Ihre aussagekräftige, schriftliche Bewerbung samt Lebenslauf, Foto, Zeugniskopien und Dienstzeugnissen elektronisch bis spätestens 03.02.2017 z. Hdn. Frau Dr. Sibylle WENTKER (bewerbung@oeaw.ac.at) zu übersenden. Wir freuen uns auf Ihre Zuschrift!

http://www.oeaw.ac.at/fileadmin/subsites/Jobs/Ausschreibung_ABI-Ass.pdf

 

AbteilungsassistentIn

Österreichische Nationalbibliothek:

Für die Hauptabteilung Benützung und Information suchen wir zum Eintritt per 1.3.2017 eine/n engagierte/n und serviceorientierte/n

AbteilungsassistentIn

(38,5h/Woche)

Ihre Aufgaben

  • Telefonische, schriftliche und persönliche Erteilung von bibliotheks- und fachspezifischen Auskünften im Front-Office
  • Gestaltung und Durchführung von BenützerInnenschulungen und BesucherInnenführungen in deutscher und englischer Sprache
  • Mitarbeit an administrativen und organisatorischen Agenden der Abteilung, insbesondere Erstellen und Verwalten der Dienstplanung sowie Materialbestellungen
  • Mitarbeit bei der Abwicklung der internationalen Fernleihe
  • Mitarbeit bei der Revision und der Bestandspflege sowie Durchführen von Katalogkorrekturen
  • Mitarbeit bei der Organisation und Betreuung von Veranstaltungen und Projekten sowie Unterstützung beim Verkauf von Tages- und Jahreskarten

Unsere Anforderungen

  • Abgeschlossene Fachausbildung zum/zur wissenschaftlichen BibliothekarIn
  • Praktische Erfahrung im Front-Office-Bereich, idealerweise in einer Bibliothek
  • Gute EDV-Kenntnisse und ausgezeichnete Englischkenntnisse
  • Kundenfreundliches und serviceorientiertes Auftreten

Bewerbung

Ausschließlich online über unser Bewerberportal (https://jobs.onb.ac.at) bis spätestens 13.1.2017 mit Angabe Ihrer Gehaltsvorstellung.

Das Jahresbruttogehalt für diese Position auf Basis 38,5 h/Woche liegt je nach Qualifikation und Erfahrung bei mindestens EUR 28.336,-.

Wissenschaftliche_r Bibliothekar_in

Die Technische Universität Wien ist Österreichs größte naturwissenschaftlich-technische Forschungs- und Bildungseinrichtung und zählt zu den besten Technischen Hochschulen in Europa, mit rund 4.600 Mitarbeiter_innen in Forschung, Lehre und Verwaltung und über 30.000 Studierenden. In der Universitätsbibliothek ist ab ca. 15.02.2017 folgende Stelle befristet zu besetzen:

Wissenschaftliche_r Bibliothekar_in

Retrokatalogisierungsprojekt
(Kennzahl 040/01-01/2017)
(VZ 40 Std. – befristet auf 2 Jahre)

Ihre Aufgaben:

  • Selbständige Katalogisierung von Altbestand (Bücher, Schriftenreihen, Zeitschriften)
  • Mitarbeit im Projektmanagement, insbesondere Kontaktaufnahme und Terminabsprachen mit Instituten

Ihr Profil:

  • Fachausbildung zum/zur wissenschaftlichen Bibliothekar_in (Universitätslehrgang Library and Information Studies oder vergleichbare Qualifikation)
  • Erfahrung in der Katalogisierung
  • Umfassende RAK-WB und RDA-Kenntnisse
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (vorzugsweise Aleph oder ALMA, Office-Programme)
  • Gute Englischkenntnisse
  • Selbständiger, zielorientierter, genauer & zuverlässiger Arbeitsstil
  • Hohes Maß an Service- und Kundenorientierung
  • Hohe soziale Kompetenz und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit
  • Flexibilität sowie Bereitschaft zur Weiterbildung

Wir bieten:

  • Breites internes und externes Weiterbildungsangebot
  • Zentrale Lage und gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)
  • Gleitzeit

Die Einstufung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIIa gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt mind. EUR 1.956,00 brutto/Monat (14x jährlich). Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.

Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, behinderte Menschen mit entsprechender Qualifikation einzustellen, und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter.

Wenn Sie diese Tätigkeit anspricht, freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungs-unterlagen in einer PDF-Datei bis 01.02.2017 per E-Mail an Mag. Kerstin Jagsits tu-jobs@tuwien.ac.at. Bitte geben Sie im Betreff unbedingt Position & Kennzahl an.

Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.

www.tuwien.ac.at/fb_jobs
www.tuwien.ac.at/stellenausschreibungen