Wissenschafterin/Wissenschafter in der Abteilung Archiv

Ausschreibung einer akademischen Planstelle in der Abteilung Archiv für Wissenschaftsgeschichte am Naturhistorischen Museum Wien

Das Naturhistorische Museum Wien besetzt eine Vollzeitstelle (40 Stunden) einer Wissenschafterin/eines Wissenschafters in der Abteilung Archiv für Wissenschaftsgeschichte zur Betreuung, Inventarisierung und wissenschaftlichen Erschließung der gegenständlichen und schriftlichen Bestände 

Erforderliche Qualifikationen

abgeschlossenes relevantes Studium (Doktorat), z.B. der Geschichte, Geschichte der Naturwissenschaften, der Historischen Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft
Fundierte Kenntnisse
  – der österreichischen Geschichte
  – der Archivwissenschaft und der historischen Hilfswissenschaften einschließlich der Archiv- und Aktenkunde sowie der Editionstechnik historischer Schriften (z. B. Kurrent, historische Stenographie)
• mehrjährige wissenschaftliche Post-Doc-Erfahrungen in der Arbeit mit Geschichte, bevorzugt mit Schwerpunkt Geschichte der Naturwissenschaften, und speziell der am Naturhistorischen Museum vertretenen Fächern und Archivwissenschaft.
• Nachweis von entsprechenden peer-reviewten Publikationen auf den o.g. Gebieten, sowie (durch extern finanzierte Projekte) nachgewiesene Forschungstätigkeit;
• Kenntnis klassischer und moderner Methoden der Geschichts- und Archivwissenschaften sowie der konservatorisch und restauratorischen Betreuung von Archivbeständen
• kuratorische Erfahrung im Umgang mit und in der Logistik von wissenschaftlichen Archivalien;
• Exzellente Deutschkenntnisse, sehr gute Englischkenntnisse; passive Kenntnisse in Französisch und Latein
Teamfähigkeit.

Relevante Fähigkeiten für die Anstellung

• erfolgreiche Einwerbung und Leitung fachspezifischer Forschungsprojekte;
• Erfahrung in der Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte in Fachkreisen, Öffentlichkeit und Medien;
• gute EDV-Kenntnisse, inkl. Aufbau und Betrieb von Datenbanken.
• Bereitschaft zur Mitarbeit an Ausstellungen und didaktischen Projekten;
• Bereitschaft zur Durchführung wissenschaftlicher Projekt

Aufgaben

 Forschung

• Planung und Umsetzung von Forschungsprojekten mit Schwerpunkt der Entwicklung einzelner Wissenszweige im Zusammenhang mit Sammlungsobjekten damit verbunden die Einwerbung von Drittmitteln;
• Präsentation der Forschung bei internationalen Fachkongressen und Workshops;
• Publikation der Ergebnisse in internationalen Fachzeitschriften.

Sammlung

• kuratorische Betreuung, Verwaltung und Vermehrung der Sammlung inklusive Entlehnverkehr und Gästebetreuung;
• Pflege internationaler/nationaler wissenschaftlicher und kuratorischer Kooperationen;
• Ausbau und Pflege der Sammlungsdatenbanken.
• Beteiligung an allfälligen Abteilungsaufgaben über die Forschungstätigkeit hinaus;
• Betreuung ehrenamtlicher Mitarbeiter

Bildung und Öffentlichkeitsarbeit

• Mitarbeit beim Bildungsauftrag des Museums (Ausstellungen, populärwissenschaftliche
Publikationen, Führungen und Vorträge, Beratung von Studierenden sowie Auskünfte für Laien) in Abstimmung mit der Abteilung für Ausstellung und Bildung;
     • Kooperation mit Medien und Bildungsinstitutionen (populärwissenschaftliche Publikationen,  
        Interviews, Beratung, Projekte etc.) in Zusammenarbeit mit der Abteilung Kommunikation und  
        Medien.

Bezahlung

Die vorgesehene Bezahlung orientiert sich an den Personalkostensätzen des FWF (Postdoc): https://www.fwf.ac.at/de/forschungsfoerderung/personalkostensaetze/
 
Bewerbungen müssen beinhalten:
• Lebenslauf (inklusive Publikationsliste, getrennt in internationale „peer-reviewed“-Arbeiten und
sonstige Arbeiten);
• Bewerbung/ Motivationsbrief mit entsprechender Darstellung der oben genannten Anforderungen;
• Name und Adresse von mindestens zwei (unabhängigen) Personen, die auf Anfrage eine Referenz erstellen können.
 
Bewerbungen per Post oder per E-Mail (in Form eines einzigen PDF Dokuments) sind bis spätestens
31.03.2020 an die Generaldirektion des Naturhistorischen Museums Wien zu richten:
generaldirektion@nhm-wien.ac.at

https://www.nhm-wien.ac.at/information/stellenausschreibungen

Höherer Archivdienst

Stellenausschreibung

Im Kärntner Landesarchiv gelangt eine Planstelle im Höheren Archivdienst zur Besetzung.

Aufgabengebiete: Bewertung, Übernahme, Ordnung und Erschließung von Archivgut mit Schwerpunkt auf den Kärntner Landesbehörden; Digitale Archivierung; Archivische Standards; Kundenbetreuung (schriftlich und persönlich); Beteiligung an landeskundlicher und archivwissenschaftlicher Forschung; Öffentlichkeitsarbeit und populärwissenschaftliche Vermittlung.

Voraussetzungen:

  • Masterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft bzw. Ausbildungskurs des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung oder vergleichbare Ausbildung an einer Ausbildungsstätte im EU-Raum;
  • österreichische Staatsbürgerschaft oder die eines sonstigen Vertragsstaates des europäischen Wirtschaftsraumes;
  • die der Verwendung entsprechende Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

Wünschenswert: Abgeschlossenes Universitätsstudium Geschichte.

Darüber hinaus sind nachzuweisen:

  • Fundierte Kenntnisse in allen historischen Hilfswissenschaften und archivwissenschaftlichen Fächern;
  • gute Kenntnisse der internationalen archivischen Erschließungsstandards;
  • fundierte EDV-Kenntnisse im Anwenderbereich (Word, Excel, Archivinformationssysteme, elektronische Aktenverwaltung);
  • gute Lateinkenntnisse;
  • fundierte Kenntnisse der österreichischen Verwaltungsgeschichte;
  • Fähigkeit zur Umsetzung wissenschaftlicher Forschung in Wort und Schrift, auch in populärwissenschaftlicher Form.

Erwünscht sind des Weiteren: Teamfähigkeit sowie die Kenntnis mehrerer lebender Fremdsprachen, insbesondere Italienisch und Slowenisch.

Bewerbungsfrist: Die Bewerbungen müssen bis 21. 2. 2020 im Kärntner Landesarchiv, A-9020 Klagenfurt, St. Ruprechter Straße 7 oder unter post.landesarchiv@ktn.gv.at unter Beifügung folgender Unterlagen eingelangt sein: Lebenslauf, Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Nachweis des abgeschlossenen Studiums, Hinweis über die bisherige wissenschaftliche Tätigkeit, aussagekräftige Nachweise über die Erfüllung sämtlicher oben angeführter Voraussetzungen, bei männlichen Bewerbern Nachweis des abgeleisteten Präsenz- oder Zivildienstes.

Entlohnung: Die Einstufung erfolgt in Anlehnung an das Entlohnungsschema des Vertragsbedienstetengesetzes des Landes Kärnten, Entlohnungsgruppe a3 und Zulagen.

Hinweis: Die Aufnahme erfolgt in ein privatrechtliches Arbeitsverhältnis zur Anstalt Kärntner Landesarchiv, vorerst befristet auf ein Jahr.

Auswahlverfahren: Bewerberinnen/Bewerber, welche die laut Ausschreibung erforderlichen Unterlagen nicht beibringen, werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.
Bewerberinnen/Bewerber, die die geforderten Ausschreibungskriterien erfüllen, werden zu einem schriftlichen Eignungstest geladen. Die Bestgereihten erhalten anschließend die Möglichkeit, sich in einem Gespräch zu präsentieren.

Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren nicht möglich ist.

Arbeitsbeginn: Frühestmöglich, spätestens am 1. August 2020

Klagenfurt, 30. Jänner 2020 Mag. Thomas Zeloth, Direktor

https://landesarchiv.ktn.gv.at