Wissenschafterin/Wissenschafter in der Abteilung Archiv

Ausschreibung einer akademischen Planstelle in der Abteilung Archiv für Wissenschaftsgeschichte am Naturhistorischen Museum Wien

Das Naturhistorische Museum Wien besetzt eine Vollzeitstelle (40 Stunden) einer Wissenschafterin/eines Wissenschafters in der Abteilung Archiv für Wissenschaftsgeschichte zur Betreuung, Inventarisierung und wissenschaftlichen Erschließung der gegenständlichen und schriftlichen Bestände 

Erforderliche Qualifikationen

abgeschlossenes relevantes Studium (Doktorat), z.B. der Geschichte, Geschichte der Naturwissenschaften, der Historischen Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft
Fundierte Kenntnisse
  – der österreichischen Geschichte
  – der Archivwissenschaft und der historischen Hilfswissenschaften einschließlich der Archiv- und Aktenkunde sowie der Editionstechnik historischer Schriften (z. B. Kurrent, historische Stenographie)
• mehrjährige wissenschaftliche Post-Doc-Erfahrungen in der Arbeit mit Geschichte, bevorzugt mit Schwerpunkt Geschichte der Naturwissenschaften, und speziell der am Naturhistorischen Museum vertretenen Fächern und Archivwissenschaft.
• Nachweis von entsprechenden peer-reviewten Publikationen auf den o.g. Gebieten, sowie (durch extern finanzierte Projekte) nachgewiesene Forschungstätigkeit;
• Kenntnis klassischer und moderner Methoden der Geschichts- und Archivwissenschaften sowie der konservatorisch und restauratorischen Betreuung von Archivbeständen
• kuratorische Erfahrung im Umgang mit und in der Logistik von wissenschaftlichen Archivalien;
• Exzellente Deutschkenntnisse, sehr gute Englischkenntnisse; passive Kenntnisse in Französisch und Latein
Teamfähigkeit.

Relevante Fähigkeiten für die Anstellung

• erfolgreiche Einwerbung und Leitung fachspezifischer Forschungsprojekte;
• Erfahrung in der Vermittlung wissenschaftlicher Inhalte in Fachkreisen, Öffentlichkeit und Medien;
• gute EDV-Kenntnisse, inkl. Aufbau und Betrieb von Datenbanken.
• Bereitschaft zur Mitarbeit an Ausstellungen und didaktischen Projekten;
• Bereitschaft zur Durchführung wissenschaftlicher Projekt

Aufgaben

 Forschung

• Planung und Umsetzung von Forschungsprojekten mit Schwerpunkt der Entwicklung einzelner Wissenszweige im Zusammenhang mit Sammlungsobjekten damit verbunden die Einwerbung von Drittmitteln;
• Präsentation der Forschung bei internationalen Fachkongressen und Workshops;
• Publikation der Ergebnisse in internationalen Fachzeitschriften.

Sammlung

• kuratorische Betreuung, Verwaltung und Vermehrung der Sammlung inklusive Entlehnverkehr und Gästebetreuung;
• Pflege internationaler/nationaler wissenschaftlicher und kuratorischer Kooperationen;
• Ausbau und Pflege der Sammlungsdatenbanken.
• Beteiligung an allfälligen Abteilungsaufgaben über die Forschungstätigkeit hinaus;
• Betreuung ehrenamtlicher Mitarbeiter

Bildung und Öffentlichkeitsarbeit

• Mitarbeit beim Bildungsauftrag des Museums (Ausstellungen, populärwissenschaftliche
Publikationen, Führungen und Vorträge, Beratung von Studierenden sowie Auskünfte für Laien) in Abstimmung mit der Abteilung für Ausstellung und Bildung;
     • Kooperation mit Medien und Bildungsinstitutionen (populärwissenschaftliche Publikationen,  
        Interviews, Beratung, Projekte etc.) in Zusammenarbeit mit der Abteilung Kommunikation und  
        Medien.

Bezahlung

Die vorgesehene Bezahlung orientiert sich an den Personalkostensätzen des FWF (Postdoc): https://www.fwf.ac.at/de/forschungsfoerderung/personalkostensaetze/
 
Bewerbungen müssen beinhalten:
• Lebenslauf (inklusive Publikationsliste, getrennt in internationale „peer-reviewed“-Arbeiten und
sonstige Arbeiten);
• Bewerbung/ Motivationsbrief mit entsprechender Darstellung der oben genannten Anforderungen;
• Name und Adresse von mindestens zwei (unabhängigen) Personen, die auf Anfrage eine Referenz erstellen können.
 
Bewerbungen per Post oder per E-Mail (in Form eines einzigen PDF Dokuments) sind bis spätestens
31.03.2020 an die Generaldirektion des Naturhistorischen Museums Wien zu richten:
generaldirektion@nhm-wien.ac.at

https://www.nhm-wien.ac.at/information/stellenausschreibungen

Höherer Archivdienst

Stellenausschreibung

Im Kärntner Landesarchiv gelangt eine Planstelle im Höheren Archivdienst zur Besetzung.

Aufgabengebiete: Bewertung, Übernahme, Ordnung und Erschließung von Archivgut mit Schwerpunkt auf den Kärntner Landesbehörden; Digitale Archivierung; Archivische Standards; Kundenbetreuung (schriftlich und persönlich); Beteiligung an landeskundlicher und archivwissenschaftlicher Forschung; Öffentlichkeitsarbeit und populärwissenschaftliche Vermittlung.

Voraussetzungen:

  • Masterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft bzw. Ausbildungskurs des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung oder vergleichbare Ausbildung an einer Ausbildungsstätte im EU-Raum;
  • österreichische Staatsbürgerschaft oder die eines sonstigen Vertragsstaates des europäischen Wirtschaftsraumes;
  • die der Verwendung entsprechende Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

Wünschenswert: Abgeschlossenes Universitätsstudium Geschichte.

Darüber hinaus sind nachzuweisen:

  • Fundierte Kenntnisse in allen historischen Hilfswissenschaften und archivwissenschaftlichen Fächern;
  • gute Kenntnisse der internationalen archivischen Erschließungsstandards;
  • fundierte EDV-Kenntnisse im Anwenderbereich (Word, Excel, Archivinformationssysteme, elektronische Aktenverwaltung);
  • gute Lateinkenntnisse;
  • fundierte Kenntnisse der österreichischen Verwaltungsgeschichte;
  • Fähigkeit zur Umsetzung wissenschaftlicher Forschung in Wort und Schrift, auch in populärwissenschaftlicher Form.

Erwünscht sind des Weiteren: Teamfähigkeit sowie die Kenntnis mehrerer lebender Fremdsprachen, insbesondere Italienisch und Slowenisch.

Bewerbungsfrist: Die Bewerbungen müssen bis 21. 2. 2020 im Kärntner Landesarchiv, A-9020 Klagenfurt, St. Ruprechter Straße 7 oder unter post.landesarchiv@ktn.gv.at unter Beifügung folgender Unterlagen eingelangt sein: Lebenslauf, Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Nachweis des abgeschlossenen Studiums, Hinweis über die bisherige wissenschaftliche Tätigkeit, aussagekräftige Nachweise über die Erfüllung sämtlicher oben angeführter Voraussetzungen, bei männlichen Bewerbern Nachweis des abgeleisteten Präsenz- oder Zivildienstes.

Entlohnung: Die Einstufung erfolgt in Anlehnung an das Entlohnungsschema des Vertragsbedienstetengesetzes des Landes Kärnten, Entlohnungsgruppe a3 und Zulagen.

Hinweis: Die Aufnahme erfolgt in ein privatrechtliches Arbeitsverhältnis zur Anstalt Kärntner Landesarchiv, vorerst befristet auf ein Jahr.

Auswahlverfahren: Bewerberinnen/Bewerber, welche die laut Ausschreibung erforderlichen Unterlagen nicht beibringen, werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.
Bewerberinnen/Bewerber, die die geforderten Ausschreibungskriterien erfüllen, werden zu einem schriftlichen Eignungstest geladen. Die Bestgereihten erhalten anschließend die Möglichkeit, sich in einem Gespräch zu präsentieren.

Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren nicht möglich ist.

Arbeitsbeginn: Frühestmöglich, spätestens am 1. August 2020

Klagenfurt, 30. Jänner 2020 Mag. Thomas Zeloth, Direktor

https://landesarchiv.ktn.gv.at

ArchivarIn, Registrar (w/m/d)

Das Sigmund Freud Museum in Freuds ehemaligen Lebens- und Arbeitsräumen sucht eine/n MitarbeiterIn für die Betreuung und Pflege des Archivs- und Museumsbestandes. In Abstimmung mit Direktion und wissenschaftlicher Leitung sind Sie für das circa 30.000 Objekte umfassende Archiv verantwortlich.

ArchivarIn, Registrar (w/m/d)

Teilzeit – 30 Stunden/Woche, unbefristet

Eintrittsdatum: ehestmöglich

Dienstort: 1090 Wien

Bewerbungsfrist: 15.2.2020

Ihre Aufgaben:

  • Inhaltliche Aufarbeitung und Verwaltung des Archiv- und Museumsbestandes (Fotoarchiv, Dokumente, Kunstsammlung, Möbel und Antiken)
  • Organisatorische und inhaltliche Evaluierung und Weiterentwicklung des Archivs
  • Aufbau und Pflege der Archivdatenbank (AdLib) inkl. Objekterfassung, Inventarisierung, Digitalisierung
  • Objektschutz- und Sicherung von Archivalien inkl. der Betreuung von laufenden Dauer- u. Wechselausstellungen im Hinblick auf die Gewährleistung der klima- u. sicherheitstechnischen Präsentation von Ausstellungsobjekten
  • Inhaltliche und organisatorische Bearbeitung von Forschungs- und Leihanfragen inkl. Betreuung der ArchivnutzerInnen vor Ort
  • Registrar-Funktion: Abwicklung des Leihverkehrs mit nationalen und internationalen PartnerInnen, Museen und wissenschaftlichen Institutionen inkl. Organisation und Durchführung von Transporten und Versicherungsschutz (Kuriertätigkeiten)

 

Ihr Profil:

Fachliche Anforderungen:

  • Abgeschlossenes einschlägiges Studium (Geschichtswissenschaften, Literaturwissenschaften oder vergleichbar)
  • Abgeschlossene archivarische Ausbildung (IFÖG) oder vergleichbare Qualifikation
  • Berufserfahrung im Archivwesen (idealerweise im musealen Bereich)
  • Erfahrung im Umgang mit Datenbanken und Digitalisierung entsprechend internationalen Standards (z.B. ISAD-G, Dublin Core, DFG-Digitalisierungsrichtlinien)
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (MS-Office)
  • Sehr gute Englischkenntnisse (Level B2-C1)
  • Erfahrung in der Mitarbeit an wissenschaftlichen Drittmittelprogrammen wünschenswert

Persönliche Anforderungen:

  • Vorkenntnisse und Interesse zu Freuds Leben, Werk und zeitlichem Umfeld
  • Verstehen komplexer Suchstrategien
  • Interesse an fachlicher sowie institutioneller Vernetzung
  • Teamfähigkeit und ausgeprägte Kommunikationsstärke
  • Genaue, strukturierte und selbstständige Arbeitsweise sowie Zuverlässigkeit und Belastbarkeit

 

Wir bieten:

  • Arbeit in einem einzigartigen historischen Umfeld
  • Motiviertes und kooperatives Team mit flacher Hierarchie
  • Hohe Eigenverantwortung und Möglichkeit der Mitgestaltung
  • Entgelt EUR 2.060,00 brutto Monatsgehalt bei 30 Stunden/Woche

 

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung bis 15.2.2020 an: bewerbung@freud-museum.at

Für Rückfragen stehen wir Ihnen auch telefonisch unter 01-3191596-11 zur Verfügung.

Sigmund Freud Privatstiftung, Berggasse 19, 1090 Wien

Archivtechnik

Allgemeines

Die Stadt Dornbirn liegt im Herzen des Rheintals und zeichnet sich durch ihre hohe Lebensqualität und Familienfreundlichkeit aus. Dornbirn ist mit beinahe 50.000 Einwohnern die größte Stadt und beschäftigt derzeit rund 2.000 Mitarbeiter und Mitarbeiterinnen. Das Stadtarchiv Dornbirn sichert langfristig Dokumente aus mehr als 700 Jahren Dornbirner Stadtgeschichte, um diese der Verwaltung und der interessierten Öffentlichkeit zur Verfügung zu stellen.

Auf Grund der Pensionierung eines langjährigen Mitarbeiters suchen wir ab 1. Juni 2020 eine fachkompetente Persönlichkeit in der

Archivtechnik – Teilzeit (50%)

Wenn Sie gerne für 20 Wochenstunden im Bereich der Archivtechnik im Stadtarchiv der Stadt Dornbirn tätig sein möchten, freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung.

Die Entlohnung orientiert sich nach dem Gehaltsschema des Gemeindeangestelltengesetz 2005; berufliche Erfahrungsjahre werden berücksichtigt. Das Stellenangebot richtet sich an Frauen und Männer. Ende der Bewerbungsfrist ist der 2. Februar 2020.

  • Einsatzbereich: Stadtarchiv
  • Eintrittsdatum:  1. Juni 2020
  • Bewerbungsfrist: 2. Februar 2020
  • Arbeitszeit: Teilzeit 20 Std/Wo

Tätigkeit

  • Angelegenheiten der Archivtechnik (Lagerlogistik und Bestanderhaltung)
  • Monitoring der konservatorischen Rahmenbedingungen in den Archivmagazinen und des Zustandes des vorhandenen Archivguts
  • Entwicklung von strategischen Zielen mit Fokus auf die Bestanderhaltung und Sicherheit
  • Betreuung von Kundenanfragen und Archivbenutzern
  • Mitarbeit bei Veranstaltungen

Voraussetzungen

  • Abgeschlossene Ausbildung als Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistent/in (ABI) oder vergleichbare Ausbildung mit entsprechender Berufserfahrung vorteilhaft
  • Erfahrung in einer öffentlichen Verwaltung von Vorteil
  • Sensibilität für historisches Kulturgut
  • Teamfähigkeit, Kommunikationsstärke und Belastbarkeit
  • Führerschein Kategorie B
  • Bereitschaft zur Weiterbildung

Wir bieten

  • Abwechslungsreiches Tätigkeitsfeld
  • Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten
  • Einbindung in ein kreatives Team
  • Gute Anbindung an das öffentliche Verkehrsnetz und Mobilitätsförderung

Ende der Bewerbungsfrist ist der 2. Februar 2020

https://www.bewerbungen.dornbirn.at/engage/jobexchange/showJobOfferDetail.do?jobOfferId=8a9488ca6f1a6459016f32a4e37c5d0a&j=&organizationUnitId

Mitarbeit Archivnutzung Vollzeit

Das Wiener Stadt- und Landesarchiv bewahrt das schriftliche Erbe Wiens als Grundlage für die Rechtssicherheit und als Gewähr des freien Informationszugangs. Zur Verstärkung unseres Teams in Bereich der Archivnutzung suchen wir ab Sommer kompetente Persönlichkeiten.

Mitarbeit Archivnutzung Vollzeit

Wir bieten:
selbständige Tätigkeit, sehr gutes Arbeitsklima und Einbindung ins Team, umfangreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Sicherheit und soziale Standards eines Großunternehmens, Entlohnung nach Gehaltsschema der Stadt Wien (Schema W1/9) und Möglichkeit von Mehrdienstleistung.

Ihre Aufgaben:

Selbständige Recherchen im Bereich der Historischen Meldeunterlagen, Beantwortung von schriftlichen Anfragen im Rahmen von Amtshilfeverfahren, Mitarbeit bei Projekten.

Sie bringen mit:

Abgeschlossene Ausbildung als Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistentin oder –assistent (ABI) oder vergleichbare Ausbildung oder Kenntnisse, Interesse und Verständnis für den Wert historischer Unterlagen, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Belastbarkeit, Lernbereitschaft.

Wir freuen uns über ihre online-Bewerbung (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, aktuelles Foto): post@ma08.wien.gv.at. Für Rückfragen steht ihnen Frau Roswitha Zimmermann zur Verfügung: roswitha.zimmermann@wien.gv.at, 01 4000 84814.

https://www.wien.gv.at/kultur/archiv/

Mitarbeit Archivnutzung (mit Reifeprüfung) Vollzeit

Das Wiener Stadt- und Landesarchiv bewahrt das schriftliche Erbe Wiens als Grundlage für die Rechtssicherheit und als Gewähr des freien Informationszugangs. Zur Verstärkung unseres Teams in Bereich der Archivnutzung suchen wir ab Sommer kompetente Persönlichkeiten.

Mitarbeit Archivnutzung (mit Reifeprüfung) Vollzeit

Wir bieten:

selbständige Tätigkeit, sehr gutes Arbeitsklima und Einbindung ins Team, umfangreiche Aus- und Weiterbildungsmöglichkeiten, Sicherheit und soziale Standards eines Großunternehmens, Entlohnung nach Gehaltsschema der Stadt Wien , Entlohnung nach Gehaltsschema der Stadt Wien (Schema W1/11) und Möglichkeit von Mehrdienstleistung.

Ihre Aufgaben:

Selbständige Recherchen im gesamten Archivbestand, Beantwortung von schriftlichen Anfragen im Rahmen von Amtshilfeverfahren, organisatorische Unterstützung des Teamleiters im Bereich Historische Meldeunterlagen, Mitarbeit bei Projekten.

Sie bringen mit:

Abgeschlossene Ausbildung als Archiv-, Bibliotheks- und Informationsassistentin oder –assistent (ABI) mit Reifeprüfung oder vergleichbare Ausbildung oder Kenntnisse, Interesse und Verständnis für den Wert historischer Unterlagen, Teamfähigkeit, Kommunikationsfähigkeit und Belastbarkeit, Lernbereitschaft.

Wir freuen uns über ihre online-Bewerbung (Bewerbungsschreiben, Lebenslauf, Zeugnisse, aktuelles Foto): post@ma08.wien.gv.at. Für Rückfragen steht ihnen Frau Roswitha Zimmermann zur Verfügung: roswitha.zimmermann@wien.gv.at, 01 4000 84814.

Stadtchronist/in

Von der Stadtgemeinde Kufstein wird nachfolgende Stelle für das städtische Archiv zur Nachbesetzung ab dem nächstmöglichen Zeitpunkt ausgeschrieben:

Stadtchronist/in

Im Rahmen der Tätigkeit der Führung des historischen Archivs, der Dokumentation, Heimatforschung, Kunst- und Kulturarbeit und des Denkmal- und Landschaftsschutzes auf dem Gebiet der Stadtgemeinde Kufstein sollen in Zusammenarbeit mit dem Heimatverein Kufstein insbesondere

  • die Betreuung des Stadtarchives nach den Vorgaben des Tiroler Archivgesetzes
  • die Auswertung und Pflege der bestehenden historischen Dokumente
  • das Sammeln von Dokumenten aller Art, auch in elektronischer Form, aus dem Leben und der Entwicklung der Stadt in Wort und Bild
  • die Erforschung der heimatgeschichtlichen Entwicklung der Ortsteile
  • das Schreiben der Ortschronik sowie die Mitarbeit bei der Erstellung des „Kufsteinbuches“
  • die Zusammenarbeit mit Kulturgruppen und Vereinen
  • die Beratung und Vermittlung beim Erwerb von historisch bedeutsamen Gegenständen
    erfolgen.

Voraussetzungen für eine Aufnahme sind eine einschlägige, bevorzugt universitäre, Ausbildung als (Kunst-) Historiker, Archivar oder Bibliothekar sowie mehrjährige praktische Erfahrung.

Die Beschäftigung erfolgt bevorzugt im Rahmen eines freien Dienstverhältnisses.

Auf § 2 des Gemeinde-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 in Verbindung mit § 7 des Landes-Gleichbehandlungsgesetzes 2005 wird hingewiesen.

Schriftliche Bewerbungen mit den üblichen Unterlagen richten Sie bitte bis 18.12.2019

an das Stadtamt Kufstein, 6330 Kufstein, Oberer Stadtplatz 17
vorzugsweise über das Online-Formular bzw. den Bewerbungsbogen unter www.kufstein.gv.at/bewerbung bzw.
mittels E-Mail (ausschließlich PDF-Dateien) an: personal@stadt.kufstein.at

Nähere Auskünfte erteilt

Photo & Video Archivist, 30h/week (m/f/d)

Thyssen-Bornemisza Art Contemporary

  • Teilzeit
  • Wien

TBA21 is evolving internationally. We are currently looking for an Archivist to join the Collection Team to manage an extensive Photo & Video Archive. We are currently in the process of improving this digital collection to the best standards, and as Photo and Video Archivist you would play a key role in identifying and filling any necessary gaps as well as in maintaining and enhancing a digital archive which comprises material of events, exhibitions and art works. We are looking for a team player with an interest in contemporary art who pays great attention to details and has in-depth knowledge of image and video editing programs as well as an understanding of copyrights.

ABOUT TBA21
Founded in 2002 by Francesca Thyssen-Bornemisza in Vienna, Thyssen-Bornemisza Art Contemporary represents the fourth generation of the Thyssen family’s commitment to the arts. TBA21’s unique collection is the result of its ongoing commitment to commissioning and disseminating multidisciplinary art projects that defy traditional categorization, including large-scale installations, sound compositions, endurance performances, and contemporary architecture. Since the foundation believes that art has the capacity to be a transformational force, it explores new modes of presentation that are intended to provoke and inspire change.

YOUR RESPONSIBILITIES

  •  Actively maintaining the photo & video collection by
    o identifying gaps with regard to digital material and metadata
    o filing & tagging existing and new material
  • Evaluating and structuring photo and video material of past events and exhibitions
  • Dealing with photo and video enquiries
    o understanding and noting copyrights
    o being aware of data protection issues
  • Maintaining high standards of digital archiving
  • Facilitating access to digital records and files foundation wide and for collaborating researchers
  • Collaborating and corresponding with galleries, museums, research institutions, artist studios, photographers
  • Willingness to assist with digital editing across departments
  • Providing regular and clear progress reports

YOUR REQUIREMENTS
· Strong digital literacy
· Interest in digital archives and commitment to build upon and enhance existing archives
· Knowledge of relevant standards and digital formats
· Experience of working with photographic and video collections
· Experience with digital asset management, editing and organization (Adobe Lightroom, Adobe Photoshop, Final Cut Pro X)
· Strong interest in contemporary art and terminology
· Fluency in German and English, strong communication skills (written and oral)
· Great attention to details, ability to organize work effectively and prioritize tasks
· Team player as well as self-motivated

YOUR BENEFITS
· Join our dynamic and motivated team in an international art environment
· Annual gross salary starts with € 25.200,- for a 40h/week, additional payment is dependent on your qualifications and experience
· Work-Life balance due to variable working hours

We highly recommend that you provide a resume and cover letter detailing your experience conducting archival work.

Please send your application to Ursula Burgstaller-Skalla, ursula.burgstaller@tba21.org
(+43 676 94 77 383), Köstlergasse 1, 1060 Wien.

https://www.tba21.org/

Archivdirektor/in

Zur Archivierung des Archivgutes im Land Kärnten, dessen Erhaltung und Bewahrung im öffentlichen Interesse des Landes Kärnten gelegen ist, wurde 1997 das Kärntner Landesarchiv als selbstständige Anstalt öffentlichen Rechts auf Grundlage des Kärntner Landesarchivgesetzes – K-LAG, LGBl. Nr. 40/1997 eingerichtet.

S T E L L E N AU S S C H R E I B U N G

Im Kärntner Landesarchiv (KLA) gelangt die Funktion einer/eines Direktor/in zur Besetzung.

Aufgaben:

Die Aufgaben des Direktors/der Direktorin des Kärntner Landesarchivs ergeben sich in erster Linie aus dem Kärntner Landesarchivgesetz (K-LAG, LGBl. Nr. 40/1997, idgF.). Der Direktor/Die Direktorin hat die Anstalt zu leiten und nach außen zu vertreten. Der Direktor/Die Direktorin trägt die Gesamtverantwortung sowohl für die fachlich-wissenschaftliche als auch die wirtschaftliche Leitung der Anstalt. Der Direktor/Die Direktorin hat für die ordnungsgemäße Besorgung der der Anstalt zugewiesenen Aufgaben, insbesondere auch durch die Ausübung der Dienstaufsicht über die Bediensteten, die in der Anstalt ihren Dienst verrichten, zu sorgen. Die Dienstaufsicht umfasst neben der Überwachung der Einhaltung der allgemeinen Dienstpflichten auch die Überwachung der fachlichen Aufgabenbesorgung durch die Bediensteten.

Bewerber/innen um diese Stelle haben nachzuweisen:

  •   Abgeschlossenes Studium der Geschichte
  •   Fundierte Kenntnisse
    • –  der österreichischen Geschichte, insbesondere der Verfassungs- und Verwaltungsgeschichte, sowie deren Quellenkunde,
    • –  der Archivwissenschaft und der historischen Hilfswissenschaften einschließlich der Archiv- und Aktenkunde sowie der Editionstechnik,
    • –  der lateinischen Paläographie und der neuzeitlichen Schriftenkunde,
    • –  der Diplomatik sowie
    • –  der deutschen Sprache und Grundkenntnisse der slowenischen und der italienischen Sprache.
  •   Wissenschaftliche Tätigkeiten im Bereich Landeskunde und Landesgeschichte: Publikationen einschließlich Herausgeberschaften; Vortragstätigkeiten bei Symposien, wissenschaftlichen Tagungen und dergleichen; Gutachtertätigkeiten
  •   Mehrjährige Berufserfahrung mit Führungsaufgaben in einer Institution vergleichbarer Größe und Ausrichtung
  •   Kenntnisse der Wirtschaftsführung: Betriebswirtschaftliche Kenntnisse sowie Kenntnisse der Budgetierung (Voranschlag, Rechnungsabschluss, Budgetgliederung u. -struktur, Wirkungsorientierung, rechtliche Grundlagen)
  •   Kenntnisse und Erfahrung in der Personalführung und -entwicklung
  •   Erfahrung in der Organisation und Gestaltung von Ausstellungen/Veranstaltungen
  •   Erfahrung in der Archivdidaktik zur Vermittlung landeskundlicher und landesgeschichtlicher Kenntnisse
  •   Praxis in der Verlagsarbeit
  •   Erfahrung mit Drittmittelfinanzierung
  •   Ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit und hohe soziale Kompetenz
  •   Führerschein der Klasse B

    Erwünscht sind:

    •   Erfahrung in der Öffentlichkeitsarbeit
    •   Erfahrung in der Kommunikation und Kooperation insbesondere mit wissenschaftlichen Institutionen, archivarischen Fachverbänden, Medien und Einrichtungen der Erwachsenenbildung (sowohl regional als auch national und international, insbesondere im Alpen-Adria-Raum)
    •   Kenntnisse und praktische Erfahrung im Umgang mit elektronischen Dokumenten, Datenbanksystemen und im Bereich der Digitalisierung
    •  Kenntnisse der Kärntner Landesverwaltung

Entlohnung: mindestens analog Schema Landesdienst Grundgehalt in der Dienstklasse VIII; Gehaltsstufe 1 zuzüglich der üblichen Zulagen und Überstundenpauschale Dienstverhältnis: Der Direktor/die Direktorin wird von der Kärntner Landesregierung für eine Funktionsdauer von vorerst fünf Jahren bestellt. Die Aufnahme erfolgt in ein privatrechtliches Arbeitsverhältnis zur Anstalt Kärntner Landesarchiv.

Dienstort: Klagenfurt am Wörthersee

Bitte übermitteln Sie Ihre vollständige Bewerbung samt Lebenslauf, Motivationsschreiben und Kurzkonzept samt Nachweisen und Urkunden (in Kopie) an folgende Adresse:

Amt der Kärntner Landesregierung
Büro des Kulturreferenten Landeshauptmann Dr. Peter Kaiser Arnulfplatz 1, 9020 Klagenfurt am Wörthersee

Für Auskünfte steht Ihnen die Abteilung 14 – Kunst und Kultur unter der Telefonnummer 050 536 34002 gerne zur Verfügung.

Die Bewerbungsfrist endet am 10. 10.2019 (Datum des Poststempels). Die Bewerbung von Frauen ist ausdrücklich erwünscht.

BewerberInnen, welche die in der Ausschreibung als verpflichtend angeführten Voraussetzungen bis zum Ende der Bewerbungsfrist nicht erfüllen oder die erforderlichen Unterlagen/Nachweise nicht beibringen, werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen.

Es wird darauf hingewiesen, dass die Bewertung der Bewerbungsunterlagen einen Bestandteil der Beurteilung und damit der Reihung im Auswahlverfahren bildet. Ebenso wird das Abschneiden in einem Hearing vor einer Expertenkommission bewertet.

Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren nicht möglich ist.

Klagenfurt am Wörthersee, am 4.9.2019

https://landesarchiv.ktn.gv.at

Archives Assistant

Archives Assistant(G5)  (2019/0435 (001669))

Organization : MTGS-Archives Unit

Primary Location : Austria-Vienna-Vienna-IAEA Headquarters

Job Posting : 2019-08-13, 5:16:03 PM

Closing Date: 2019-09-11, 11:59:00 PM

Duration in Months: 36
Contract Type: Fixed Term – Regular
Probation Period: 1 Year
  

Organizational Setting

The Department of Management’s Division of General Services (MTGS) provides support functions to the IAEA through its five Sections, namely the Archives and Records Section (ARMS), the Commissary Management Section (CMS), the Facilities Management Section (FMS), the Transport and General Support Section (TGSS), and the Seibersdorf Laboratories Services Section (SLSS).

The Archives and Records Management Section establishes a framework for the creation and management of authentic, reliable and usable records, capable of supporting IAEA business functions and activities for as long as they are required. The Section is divided into three Units: Mail, Records and the Archives Unit.

Main Purpose

Under the supervision of the Archives Unit Head, the Archives Assistant supports the operation of the records centre and the preservation of historical records in the custody of the IAEA Archives by carrying out activities that include disposition and appraisal, arrangement and description, reference support, retrieval, and long-term preservation of historical records in all media.

Functions / Key Results Expected

  • Perform Archives business processes including records transfers, storage and location management, arrangement and archival description, appraisal, information retrieval, physical and digital preservation, as assigned in the work plan.
  • Provide reference and research services to Agency staff and external researchers, monitoring access control rules and regulations, including screening historical records for security-classified materials.
  • Contribute with input to ARMS projects and other programmatic activities, such as the development or revision of procedures and guidelines, and participate in cross-Sectional and cross-Divisional working groups.
  • Deliver training and participate in promotional activities organized by ARMS.
  • Perform file retrievals and file moves, as required. This may include lifting boxes of records weighing up to 15 kg.

Competencies and Expertise

Core Competencies

Name Definition
Planning and Organizing Plans and organizes his/her own work in support of achieving the team or Section’s priorities. Takes into account potential changes and proposes contingency plans.
Communication Communicates orally and in writing in a clear, concise and impartial manner. Takes time to listen to and understand the perspectives of others and proposes solutions.
Achieving Results Takes initiative in defining realistic outputs and clarifying roles, responsibilities and expected results in the context of the Department/Division’s programme. Evaluates his/her results realistically, drawing conclusions from lessons learned.
Teamwork Actively contributes to achieving team results. Supports team decisions.

Functional Competencies

Name Definition
Analytical thinking Gathers and analyses information, identifying critical relationships and patterns among data and proposes workable solutions.
Client orientation Establishes effective relationships with clients to understand and meet or exceed their needs. Finds ways to ensure client satisfaction.
Resilience Able to remain calm in emotionally charged situations. Accepts constructive feedback in a positive manner and is able to cope with setbacks.

Required Expertise

Function Name Expertise Description
General Services Archives Management Good knowledge of archives management business functions and relevant international standards.
General Services Data Management High level of accuracy in data entry and ability to extract key elements from written information.
Administrative Support Discretion and Respect for Confidentiality Ability to act with diplomacy and discretion with regard to information security and protection of confidential information.
Administrative Support MS Office (Word, Excel, Outlook, PowerPoint) Proficiency in MS Office 2010, practical experience in working with databases and the Agency’s archives management software applications (Livelink).


Qualifications, Experience and Language skills

  • Completed Secondary Education.
  • At least five years of clerical experience, minimum two years of which are related to archives and records management operations.
  • Thorough knowledge of Agency organizational structure, programmes and activities is desirable.
  • Good oral and written command of English. Knowledge of other official IAEA languages (Arabic, Chinese, French, Russian and Spanish) is an asset.
  • English Language Test (Level 2) to IAEA standard.


Remuneration

The IAEA offers an attractive remuneration package including a tax-free annual net base salary starting at EUR 46536 (subject to mandatory deductions for pension contributions and health insurance), 6 weeks‘ annual vacation, pension plan and health insurance

Appointment is subject to a satisfactory medical report. Recruitment will be on a LOCAL BASIS only. Outside applicants are required to supply to the IAEA or to authorize it to seek all information relevant to their suitability for employment by the IAEA. Testing may be part of the recruitment process.

https://iaea.taleo.net/careersection/ex/jobdetail.ftl?job=2019/0435%20(001669)&tz=GMT%2B02%3A00&tzname=Europe%2FVienna