Universitätsassistent/in mit Doktorat

Mit 4.300 MitarbeiterInnen und rund 32.500 Studierenden bietet die Karl-Franzens-Universität Graz ein anregendes und abwechslungsreiches Arbeitsumfeld. Mit unserer Forschungs- und Lehrkompetenz sind wir eine zentrale Institution am Standort Steiermark.

Das Franz-Nabl-Institut für Literaturforschung sucht eine/n

Universitätsassistent/in mit Doktorat

(30 Stunden/Woche; befristet auf 2 Jahre; zu besetzen ab 01. August 2018)

Ihr Aufgabengebiet

  • Wissenschaftliche Arbeit mit erkennbarem Bezug zu den thematischen Schwerpunkten des Franz Nabl-Instituts (Österreichische Literatur des 20. und 21. Jhdts., Theorie und Praxis des Archivs)
  • Organisatorische, administrative und inhaltliche Mitarbeit an der Forschungs-, Dokumentations-, Publikations-, Ausstellungs- und Veranstaltungstätigkeit des Instituts
  • Mitarbeit an der Aufarbeitung von Beständen, Erteilung wissenschaftlicher Auskünfte, Mitbetreuung der Website

Ihr Profil

  • Abgeschlossenes Doktoratsstudium der Germanistik oder einer eng verwandten Studienrichtung
  • Fundierte Kenntnisse der österreichischen Literatur des 20. und 21. Jahrhunderts
  • Erfahrungen mit der Funktionsweise literarischer Archive in Theorie und Praxis
  • Kompetenzen im Bereich digitaler Umsetzungsformen von Beständen und im Bereich elektronischer Publikationsformen
  • Akademische Lehrerfahrung zu germanistischen Themen
  • Teamfähigkeit
  • Hohe soziale und kommunikative Kompetenz
  • Selbständige und zielorientierte Arbeitsweise, freundliches Auftreten
  • Neugier auf offene Formen der Wissensvermittlung und -diskussion

Unser Angebot

Einstufung

Gehaltsschema des Universitäten-KV: B1

Mindestgehalt

Das kollektivvertragliche Mindestentgelt gemäß der angegebenen Einstufung beträgt € 2783.30 brutto/Monat. Durch anrechenbare Vordienstzeiten und sonstige Bezugs- und Entlohnungsbestandteile kann sich dieses Mindestentgelt erhöhen.

Wir bieten Ihnen eine abwechslungsreiche und eigenverantwortliche Tätigkeit. Es erwarten Sie ein angenehmes Arbeitsklima, flexible Arbeitszeiten sowie zahlreiche Weiterbildungs- und Entwicklungsmöglichkeiten. Nutzen Sie die Chance für den Einstieg in ein herausforderndes Arbeitsumfeld, geprägt von Teamgeist und Freude am Job.

Ende der Bewerbungsfrist: 30. Mai 2018
Kennzahl: MB/76/99 ex 2017/18

Die Universität Graz strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an, insbesondere in Leitungsfunktionen und beim wissenschaftlichen Personal und lädt deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung ein.

Insbesondere im wissenschaftlichen Bereich freuen wir uns über Bewerbungen von Menschen mit Behinderung, die über eine ausschreibungsadäquate Qualifikation verfügen.

Bei Interesse senden Sie Ihre Bewerbungsunterlagen innerhalb der angegebenen Bewerbungsfrist inkl. Lebenslauf, Foto und relevanter (Dienst-)Zeugnisse unter Angabe der Kennzahl bitte per E-Mail an:

bewerbung@uni-graz.at

http://jobs.uni-graz.at/de/MB/76/99/4154

 

Advertisements

Fachreferenten/in für Archive

Stellenausschreibung

Das Büro der Ordensgemeinschaften ist eine Einrichtung der Superiorenkonferenz der männlichen Ordensgemeinschaften Österreichs und der Vereinigung der Frauenorden Österreichs. Dieses gemeinsame Zentrum fördert das Miteinander der Orden als Netzwerk. Seine Aufgabe ist es, die Orden in ihrem jeweiligen Sendungsauftrag zu begleiten, in der Weiterentwicklung zu unterstützen und ihre Interessen zu vertreten. Wir suchen ab 1. November 2018

eine/n Fachreferenten/in für Archive

zur Einstellung in ein unbefristetes Teilzeitarbeitsverhältnis im Ausmaß von 25 Wochenstunden.

Ihre Aufgabengebiete

  • −  Begleitung und Beratung der Ordensgemeinschaften bei Registratur und Archivierung von analogen und digitalen Unterlagen
  • −  Beratung von OrdensarchivarInnen und OrdensbiliothekarInnen
  • −  Organisation und Durchführung von Tagungen und Weiterbildungsveranstaltungen
  • −  Vertretung der OrdensarchivarInnen und OrdensbibliothekarInnen in kirchlichen und außerkirchlichen Gremien
  • −  Mitarbeit an der Website des Referates für die Kulturgüter
  • −  Betreuung des Zeitschriftenarchivs der Orden

    Sie verfügen über

  • –  abgeschlossenes Hochschulstudium
  • –  abgeschlossenes Masterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft oder gleichwertige Ausbildung
  • –  wünschenswert Qualifikation bzw. Erfahrung im Bibliothekswesen
  • –  Berufserfahrung im Archivwesen
  • –  Affinität zur katholischen Kirche
  • –  Team- und Kommunikationsfähigkeit
  • –  Selbstständigkeit und Genauigkeit
  • –  Reisebereitschaft

Es erwartet Sie

  • –  Ansprechende Aufgabe mit Möglichkeit zur Gestaltung und Weiterentwicklung
  • –  Kooperation in unterschiedlichen Projekten
  • –  Mitarbeit in einem engagierten Team

    Die Besoldung erfolgt nach der Besoldungsordnung der Erzdiözese Wien.

    Wir freuen uns auf Ihre aussagekräftige Bewerbung! Diese richten Sie bitte bis spätestens 20. Juni 2018 an MMag. Peter Bohynik, Freyung 6, 1010 Wien,

  • peter.bohynik@odensgemeinschaften.at
  • http://www.ordensgemeinschaften.at

Records Assistant

Records Assistant(G5)  (2017/0646 (001568))

Organization

: MTGS-Records Unit

Primary Location

: Austria-Vienna-Vienna-IAEA Headquarters

Job Posting

: 2017-10-30, 3:40:23 PM

Closing Date

: 2017-11-27, 11:59:00 PM

Duration in Months: 36
Contract Type: Fixed Term – Regular
Probation Period: 1 Year
  

Organizational Setting

The Department of Management (MT) provides a ‘platform of services’ that serves as a foundation for the successful delivery of the IAEA’s scientific and technical programmes. Its mission statement is as follows: “MT is a partner and a business enabler that champions change and efficiency, leveraging a common purpose”. Thus, among other support activities, it assists a scientific manager in recruiting the right expert, helps a technical officer coordinate the purchase of radiation equipment and ensures that all Board documents are translated and distributed on a timely basis to Member States.

The Department of Management’s Division of General Services (MTGS) provides service functions to the IAEA through its five Sections that ensure facilities management for its headquarters and for the Seibersdorf laboratories campus, travel, transport and general support services, archives and records management, and the operation of the Vienna International Centre Commissary.

The Archives and Records Management Section (ARMS) establishes a framework for the creation and management of authentic, reliable and usable records, capable of supporting IAEA business functions and activities for as long as they are required. The Section is divided into three Units: Mail, Records and the Archives Unit.The Records Unit is responsible for the management of records, capable of supporting IAEA business functions and activities.

Main Purpose

Under the supervision of the Unit Head, the Records Assistant assigns ARMS file codes to official correspondence and coordinates the management of official IAEA records through liaison with Records Office Coordinators in the offices and sections of the IAEA.

Functions / Key Results Expected

• Codify incoming, outgoing and internal official correspondence by assessing and assigning appropriate ARMS file codes; index and distribute incoming, outgoing and internal official correspondence in hardcopy and electronic formats; assign security classification codes, scan documents, in and out charging, maintain logbooks and transmittal forms for classified records, shred classified records; advise IAEA staff on proper handling of classified records; maintain a record of the classification stamps distributed throughout the IAEA.
• Coordinate records transfer and/or disposal in conjunction with Records Office Coordinators.
• Conduct records audits in IAEA offices and sections by liaising with Records Office Coordinators on recordkeeping matters including records (both paper and electronic) filing and use.
• Monitor distribution lists for official correspondence to ensure they are kept up-to-date for purposes of accurate assigning of action or information responsibilities in the correspondence management process.
• Maintain the Forms Information Management System and ensure established procedures are followed whenever they have to be modified or replaced.
• Prepare information sources on ARMS policy and procedure for reference by IAEA staff; coordinate the logistics and prepare information sources for recordkeeping awareness training sessions.

Competencies and Expertise

Core Competencies

Name Definition
Planning and Organizing Plans and organizes his/her own work in support of achieving the team or Section’s priorities. Takes into account potential changes and proposes contingency plans.
Communication Communicates orally and in writing in a clear, concise and impartial manner. Takes time to listen to and understand the perspectives of others and proposes solutions.
Achieving Results Takes initiative in defining realistic outputs and clarifying roles, responsibilities and expected results in the context of the Department/Division’s programme. Evaluates his/her results realistically, drawing conclusions from lessons learned.
Teamwork Actively contributes to achieving team results. Supports team decisions.

Functional Competencies

Name Definition
Judgement/decision making Consults with supervisor/manager and makes decisions in full compliance with the Agency’s regulations and rules.
Knowledge sharing and learning Actively seeks opportunities to learn by formal and informal means; learns from others, adopting and sharing best practice.

 Required Expertise

Function Name Expertise Description
Administrative Support Discretion and Respect for Confidentiality Ability to act with tact, discretion and respect for confidentiality when dealing with sensitive matters.
Administrative Support MS Office (Word, Excel, Outlook, PowerPoint) Working knowledge of Microsoft Office 2010 (Outlook, Word, Excel, PowerPoint), which is the IAEA standard.
General Services Records Keeping and Documents Management Knowledge of records management policies and practices in international organizations.

 Asset Expertise

Function Name Expertise Description
Information Management Analysis Knowledge of metadata standards applicable to recordkeeping and digital preservation.
Information Management Enterprise Information Management Knowledge of electronic recordkeeping systems and their admnistration: Open text Content Sever 16 and SharePoint.
Information Management Information Access Management Knowledge of informations security standards and their implementation.

Qualifications, Experience and Language skills

  • Completed secondary education
  • A minimum of five years of work experience, two years of which in records management.
  • Experience with digitisation, databases and/or Electronic Document and Records Management software (OpenText Livelink) is an asset.
  • Work experience in an international environment is an asset.
  • Excellent oral and written command of English. Knowledge of other official IAEA languages (Arabic, Chinese, English, French, Russian and Spanish) is an asset.
  • English language test (level 2) and typing test (level 2) to IAEA standard.

Remuneration

The IAEA offers an attractive remuneration package including a tax-free annual net base salary starting at EUR 43865 (subject to mandatory deductions for pension contributions and health insurance), 6 weeks‘ annual vacation, pension plan and health insurance

Appointment is subject to a satisfactory medical report. Recruitment will be on a LOCAL BASIS only. Outside applicants are required to supply to the IAEA or to authorize it to seek all information relevant to their suitability for employment by the IAEA. Testing may be part of the recruitment process.
————————————————————————————————————————————————————-
Applicants should be aware that IAEA staff members are international civil servants and may not accept instructions from any other authority. The IAEA is committed to applying the highest ethical standards in carrying out its mandate. As part of the United Nations common system, the IAEA subscribes to the following core ethical standards (or values): IntegrityProfessionalism and Respect for diversity. Staff members may be assigned to any location. The IAEA retains the discretion not to make any appointment to this vacancy, to make an appointment at a lower grade or with a different contract type, or to make an appointment with a modified job description or for shorter duration than indicated above.

Internship (Archives and Records Management)

Internship (Archives and Records Management)  (TAL-MTGS20170828-001)

Primary Location

: Austria-Vienna-Vienna-IAEA Headquarters

Job Posting

: 2017-10-11, 4:05:05 PM

Closing Date

: 2017-11-01, 12:59:00 AM

Contract Type: Interns
  

This is a re-opening of a previously posted internship vacancy. Those who have applied need not resubmit an application.

Duration of Internship

12 months

Internships

The IAEA accepts a limited number of interns each year. The internships are awarded to persons studying towards a university degree or who have recently received a degree (see the Internship web pages for further details).

 The purpose of the programme is:

  • to provide interns with the opportunity to gain practical work experience in line with their studies or interests, and expose them to the work of the IAEA and the United Nations as a whole;
  • to benefit the IAEA’s programmes through the assistance of qualified students specialized in various professional fields.

The duration of an internship is normally not less than three months and not more than one year.

 Organizational Setting

The Department of Management (MT) provides a ‘platform of services’ that serves as a foundation for the successful delivery of the IAEA’s scientific and technical programmes. Its mission statement is as follows: “MT is a partner and a business enabler that champions change and efficiency, leveraging a common purpose”. Thus, among other support activities, it assists a scientific manager in recruiting the right expert, helps a technical officer coordinate the purchase of radiation equipment, and ensures that all Board documents are translated and distributed on a timely basis to Member States.

The Division of General Services provides service functions throughout the IAEA such as travel and transport support, facilities management, archives and records management, and management of the VIC Commissary. It has five sections.

The Archives and Records Management Section establishes a framework for the creation and management of authentic, reliable and usable records, capable of supporting IAEA business functions and activities for as long as they are required. The Section is divided into three Units: Mail, Records and the Archives Unit.

 Main Purpose

The internship is designed to provide experience in Archives and Records Management Section.

 Functions / Key Results Expected

•  Archival processing constituting appraisal of semi-current records.

•  Assisting in developing promotional activities such as guided tours, exhibitions, and development of an online portal. 
• Creation of finding aids and drafting series level descriptions based on the ISAD (G).
• Developing strategies in long-term preservation of digital records.
• Revision of the institution-wide functional file plan.
• Revision of the institution-wide retention schedule.

Knowledge, Skills and Abilities

  • MS Office

Qualifications and Experience

  • Undergraduate degree or graduate level studies in the relevant fields in archives and records management

 Applicant Eligibility

  • Candidates must be a minimum of 20 years of age and have completed at least three years of full-time studies at a university or equivalent institution towards the completion of a first degree.

  • Candidates must not previously have participated in the IAEA’s internship programme.

  • Candidates may apply up to one year after the completion of a bachelor’s, master’s or doctorate degree.

  • Fluency in written and spoken English; fluency in any other IAEA official languages (Arabic, Chinese, French, Russian, Spanish) an asset.

  • Candidates must attach two signed letters of recommendation to their application.

     

Application:

https://iaea.taleo.net/careersection/interns/jobdetail.ftl?job=TAL-MTGS20170828-001&tz=GMT%2B02%3A00

 

Bibliothekar/in

Der Campus Rudolfinerhaus ist eine traditionsreiche Bildungseinrichtung im Bereich der Pflege. Wir haben den Anspruch, Bildung für Pflegende auf hohem Qualitätsniveau zu ermöglichen. Fortschrittliches und innovatives Handeln kennzeichnen unseren Entwicklungsweg seit der Gründung im Jahr 1882. Unsere Bildungsangebote umfassen den Bachelorstudiengang Gesundheits- und Krankenpflege, Fort- und Weiterbildungen und eine Bibliothek.

Unsere gut ausgestattete Fachbibliothek für Pflege umfasst rund 3000 Fachbücher und zahlreiche Zeitschriftenabonnements. Aufgrund einer bevorstehenden Pensionierung suchen wir ab September 2017

eine/n Bibliothekar/in für 25 Wochenstunden


Ihr Aufgabenbereich

  • Verwalten der Bibliothek
  • Literatur beschaffen und erschließen
  • Beratung der NutzerInnen
  • Durchführung von Literaturrecherchen
  • Lehrtätigkeit zu dem Thema Recherche- und Informationskompetenz
  • Erstellung von Gutachten im Rahmen der Betreuung von wissenschaftlichen Abschlussarbeiten


Was erwarten wir uns?

  • Abgeschlossene Bibliotheksausbildung
  • Idealerweise Ausbildung in der Gesundheits- und Krankenpflege oder in verwandten Berufen
  • Lehrkompetenz
  • Englischkenntnisse
  • EDV-Kenntnisse entsprechend dem spezifischen Aufgabenbereich
  • Innovationsfreude, Flexibilität
  • Hohes Verantwortungsbewusstsein, wertschätzende Haltung
  • Selbständige Arbeitsweise, Organisationsfähigkeit


Was erwartet Sie?

  • Innovatives Arbeitsumfeld in einem renommierten Haus mit Modellcharakter
  • Dynamisches, engagiertes Team
  • Vielseitiges Aufgabengebiet mit hohem Gestaltungsspielraum
  • Mindestgehalt € 1.800,– brutto pro Monat (14x jährlich). Überzahlung qualifikationsbedingt möglich.

Ihre vollständige und aussagekräftige Bewerbung richten Sie bitte an:

Campus Rudolfinerhaus
Mag.a Elisabeth Sittner
Billrothstraße 78
1190 Wien

E-Mail:
e.sittner@campus-rudolfinerhaus.ac.at

http://www.campus-rudolfinerhaus.ac.at/wir-ueber-uns/stellenangebote/

Wissenschaftliche/r Bibliothekar_in

Die Technische Universität Wien ist Österreichs größte naturwissenschaftlich-technische Forschungs- und Bildungseinrichtung und zählt zu den besten Technischen Hochschulen in Europa mit rund 4.600 Mitarbeiter_innen in Forschung, Lehre und Verwaltung und über 30.000 Studierenden. In der Universitätsbibliothek der TU Wien, die ihren Leserinnen und Lesern mehr als 1,43 Millionen Bücher, 47.000 E-books und zahlreiche Fachzeitschriften zur Verfügung stellt, ist mit 01.07.2017 folgende Stelle zu besetzen:

Wissenschaftliche/r Bibliothekar_in

In der Abteilung Erwerbung/Institutsdienst (Vollzeit 40 Wochenstunden)

(Kennzahl 040/01-06/2017)

Ihre Aufgaben:

  • Mitarbeit in der Erwerbung und Katalogisierung von Büchern und E-Books (Vorakquisition, Durchführung von Bestellungen, Rechnungsprüfung und Abwicklung des Rechnungslaufs, Inventarisierung der Medien, Erstellung vollständiger bibliographischer Datensätze)
  • Kontakt mit Mitarbeiter_innen der Institute, Unterstützung der Institutsbibliotheken in allen Belangen
  • Regelmäßige Teilnahme am Informations- und Auskunftsdienst und Durchführung von Einführungen in die Bibliotheksbenutzung und Schulungen

Ihr Profil:

  • Fachausbildung zum / zur wissenschaftlichen Bibliothekar_in (Universitätslehrgang Library and Information Studies oder vergleichbare Qualifikation)
  • Idealerweise Erfahrung in der Recherche u. Erwerbung wissenschaftlicher Publikationen
  • Umfassende RDA-Kenntnisse
  • Sehr gute EDV-Kenntnisse (vorzugsweise Aleph oder ALMA, Office-Programme)
  • Gute Englischkenntnisse
  • Selbständige und genaue Arbeitsweise
  • Hohes Maß an Service- und Kundenorientierung, Innovationsfreude
  • Hohe soziale Kompetenz und ausgeprägte Kommunikationsfähigkeit, Freude am direkten Kontakt mit Benutzer_innen
  • Flexibilität, Bereitschaft zur Weiterbildung und zur Mitarbeit in Arbeitsgruppen des wissenschaftlichen Bibliothekswesens

Wir bieten:

  • Abwechslungsreiches Aufgabengebiet an der größten technischen Universität Österreichs
  • Dauerstelle in einem anspruchsvollen & sich stetig weiterentwickelnden Umfeld
  • Breites internes sowie externes Weiterbildungsangebot
  • Zentrale Lage & gute Erreichbarkeit (U1/U2/U4 Karlsplatz)

Die Einstufung erfolgt in der Verwendungsgruppe IIIa gemäß dem Kollektivvertrag der Universitäten und beträgt mind. € 1.956,00 brutto/Monat. Die Anrechnung von tätigkeitsbezogenen Vordienstzeiten ist möglich.
Die Universität strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und fordert deshalb qualifizierte Frauen ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bewerberinnen, die gleich geeignet sind wie der bestgeeignete Mitbewerber, werden vorrangig aufgenommen, sofern nicht in der Person eines Mitbewerbers liegende Gründe überwiegen.

Wir sind bemüht, Menschen mit Behinderung mit entsprechender Qualifikation einzustellen und fordern daher ausdrücklich zur Bewerbung auf. Bei Rückfragen wenden Sie sich bitte an die Behindertenvertrauensperson der TU Wien, Herrn Gerhard Neustätter.
Wenn Sie mit Ihrer bisherigen Berufserfahrung das bestehende Team unterstützen und Teil einer modernen Bibliothek sein möchten, freuen wir uns auf Ihre vollständigen Bewerbungsunterlagen (inkl. Gehalts­vorstellung) bis 22.03.2017 per Email an tu-jobs@tuwien.ac.at. Bitte geben Sie im Betreff unbedingt Position & Kennzahl an!

Weitere Informationen zur Universitätsbibliothek der TU Wien finden Sie unter www.ub.tuwien.ac.at.

Für detaillierte Auskünfte stehen wir Ihnen unter der Bewerberhotline +43 (1) 58801 DW 406 204 von Dienstag bis Donnerstag zwischen 14:00 bis 17:00 Uhr zur Verfügung.
Die Bewerber und Bewerberinnen haben keinen Anspruch auf Abgeltung angefallener Reise- und Aufenthaltskosten, die aus Anlass des Aufnahmeverfahrens entstanden sind.
www.tuwien.ac.at/fb_jobs
www.tuwien.ac.at/personal_gender

Praktikum

Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM)

Das IWM vergibt dreimonatige Praktika im Ausmaß von 20 Wochenstunden. Das Praktikum umfasst die Mitarbeit in allen Bereichen der IWM-Verwaltung: Bibliothek, Public Relations, Publikationen, Veranstaltungsmanagement, Administration und Datenbankverwaltung. Es handelt sich um kein wissenschaftliches Praktikum!

Voraussetzungen

  • fortgeschrittenes Studium in den Geistes-, Sozial- oder Kulturwissenschaften
  • exzellente Deutsch- und Englischkenntnisse routinierter Umgang mit MS Windows und Office-Software
  • erste praktische Erfahrungen in den genannten Tätigkeitsbereichen
  • Interesse an wissenschaftlichen und gesellschaftspolitischen Themen
  • interkulturelle und kommunikative Kompetenz
  • Teamfähigkeit und Verlässlichkeit

Konditionen

  • befristete, geringfügige Beschäftigung
  • Arbeitszeit nach Vereinbarung an 4-5 Wochentagen
  • monatliche Praktikumsentschädigung von € 260
  • Bewerbungen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Angabe des gewünschten Zeitraumes an:

Bewerbung

Institut für die Wissenschaften vom Menschen
z.H. Mag. Knut Neumayer
Spittelauer Lände 3
1090 Wien
bzw. per E-Mail an: iwm-internship [at] iwm.at

http://www.iwm.at/the-institute/jobs/praktikum/

Planstelle im Höheren Archivdienst

ad Zahl: KLA-PERM-33/1-2017

Stellenausschreibung

Im Kärntner Landesarchiv gelangt ab 1. September 2017 eine Planstelle im Höheren Archivdienst zur Besetzung.

Aufgabengebiete: Bewertung, Übernahme, Ordnung und Erschließung von Archivgut; Kundenbetreuung (schriftlich und persönlich); Beteiligung an landeskundlicher und archivwissenschaftlicher Forschung; Öffentlichkeitsarbeit und populärwissenschaftliche Vermittlung.

Voraussetzungen: akademischer Grad des Universitätsstudiums Geschichte (zumindest Bachelorabschluss) in Verbindung mit dem Masterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft bzw. dem Ausbildungskurs des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung oder mit einer Ausbildung an einer im EU-Raum vergleichbaren Ausbildungsstätte; österreichische Staatsbürgerschaft oder die eines sonstigen Vertragsstaates des europäischen Wirtschaftsraumes und die der Verwendung entsprechende Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

Darüber hinaus sind nachzuweisen: Fundierte Kenntnisse in allen historischen Hilfswissenschaften und archivwissenschaftlichen Fächern, gute Kenntnisse der internationalen archivischen Erschließungsstandards, fundierte EDV-Kenntnisse im Anwenderbereich (Word, Excel, Archivinformationssysteme), gute Lateinkenntnisse, fundierte Kenntnisse der österreichischen Verwaltungsgeschichte, Fähigkeiten zur Umsetzung wissenschaftlicher Forschung in Wort und Schrift, auch in populärwissenschaftlicher Form.

Erwünscht sind weiters: Teamfähigkeit sowie die Kenntnis mehrerer lebender Fremdsprachen, insbesondere Italienisch und Slowenisch.

Bewerbungsfrist: Die Bewerbungen müssen bis 28. 2. 2017 im Kärntner Landesarchiv, A-9020 Klagenfurt, St. Ruprechter Straße 7, eingelangt sein. Sie haben ausschließlich schriftlich unter Beifügung folgender Unterlagen zu erfolgen: Lebenslauf, Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Nachweis des abgeschlossenen Studiums, Hinweis über die bisherige wissenschaftliche Tätigkeit, aussagekräftige Nachweise über die Erfüllung sämtlicher oben angeführter Voraussetzungen, bei männlichen Bewerbern Nachweis des abgeleisteten Präsenzoder Zivildienstes.

Entlohnung: In Anlehnung an das Vertragsbedienstetengesetz des Landes Kärnten, Entlohnungsgruppe a unter Anrechnung einschlägiger Vordienstzeiten und Zulagen. Hinweis: Die Aufnahme erfolgt in ein privatrechtliches Arbeitsverhältnis zur Anstalt Kärntner Landesarchiv, vorerst befristet auf ein Jahr.

Auswahlverfahren: Bewerberinnen/Bewerber, welche die laut Ausschreibung erforderlichen Unterlagen nicht beibringen, werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen. Bewerberinnen/Bewerber, die die geforderten Ausschreibungskriterien erfüllen, werden zu einem schriftlichen Eignungstest geladen. Die Bestgereihten erhalten anschließend die Möglichkeit, sich in einem Gespräch zu präsentieren. Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren nicht möglich ist.

Klagenfurt, 20. Jänner 2017

Dr. Wilhelm Wadl, Direktor

http://www.landesarchiv.ktn.gv.at/214172_DE

Wissenschaftliche Mitarbeit in den Museen der Stadt Horn

Ausschreibung der Funktion der wissenschaftlichen Mitarbeiterin / des wissenschaftlichen Mitarbeiters in den Museen der Stadt Horn

Die Museen der Stadt Horn umfassen etwa 23.000 Objekte. Kernbereiche sind die urgeschichtliche Sammlung mit knapp 15.000 Objekten und eine rund 900 Objekte umfassende Sammlung landwirtschaftlicher Geräte und bäuerlichen Hausrats. Weitere umfangreiche Sammlungen betreffen die Paläontologie, Mineralogie, Stadtgeschichte, Volkskunde und Volkskunst, religiöse Kunst, bildliche Darstellungen sowie Keramiken, figürliche Terrakotten und andere Funde aus der griechisch-römischen Antike. Eine Dokumentation über den 1818 in Wien hingerichteten Räuberhauptmann Johann Georg Grasel im Stadtturm und die Museumsbibliothek, die mit der Bibliothek des Waldviertler Heimatbundes vereinigt wurde, vervollständigen die vielseitigen Museumsbestände.
Die Museen der Stadt Horn stehen vor eine Neukonzeptionierung vor allem in den Bereichen der agrartechnischen Sammlungen und der Stadtgeschichte.
Nunmehr gelangt die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters in den Museen der Stadt Horn per 1. Jänner 2017 mit 20 Wochenstunden vorerst befristet auf die Dauer 1 Jahres zur Besetzung.
Es wird erwartet, dass die wissenschaftliche Mitarbeiterin / der wissenschaftliche Mitarbeiter in den Museen selbstständig, aber in engem Zusammenwirken mit der Museumsleitung, dem örtlichen Museumsverein und den weiteren das Haus unterstützenden gesellschaftlichen Gruppen und Akteuren den Bereich der wissenschaftlichen Begleitung im Rahmen der Neukonzeptionierung des Bereichs der landwirtschaftlichen Sammlungen übernimmt.

Projektmitarbeiter (m/w) für das Kompetenznetzwerk nestor

PROJEKTMITARBEITER (M/W)

Wir suchen für den Fachbereich Informationsinfrastruktur am Standort Frankfurt am Main zum nächstmöglichen Zeitpunkt befristet für zwei Jahre einen

Projektmitarbeiter (m/w) für das Kompetenznetzwerk nestor sowie in den Bereichen digitale Langzeitarchivierung und Netzpublikationen der Deutschen Nationalbibliothek

Kennziffer: 41/16/IT/1110

nestor ist das deutsche Kompetenznetzwerk zur digitalen Langzeitarchivierung. nestor besteht derzeit aus 20 Partnern und deckt vielfältige Arbeitsfelder ab, u.a. diverse Facharbeitsgruppen, Fortbildungsangebote und Veranstaltungen, Standardisierung, Veröffentlichungen sowie konkrete Dienste wie die Zertifizierung von digitalen Langzeitarchiven. nestor ist national wie international ein gefragter Partner und in verschiedenen Kooperationen vernetzt.

Ihre Aufgaben

  • Mitarbeit in der Leitung der Geschäftstelle des Kompetenznetzwerks nestor, inbesondere:

    • Koordinieren der Aktivitäten des Netzwerks und der Partner sowie seiner Leitungs- und Arbeitsstrukturen (Sprecherinnen und Sprecher, Direktorium, Koordinationsgruppe)
    • Beanworten von Anfragen aller Art, Vernetzung von Expertinnen und Experten, Initiieren von Themen und Aktivitäten
    • Präsentieren der Netzwerksarbeit in anderen nationalen und internationalen Projekten
    • Öffentlichkeitsarbeit für das Netzwerk einschließlich Veröffentlichungen/Website
  • Mitarbeit in der digitalen Langzeitarchivierung der Deutschen Nationalbibliothek
  • Mitarbeit im Bereich Netzpublikationen (Schwerpunkt Open Access und Lizenzinformationen)

Ihr Profil

  • abgeschlossenes Studium (Bachelor) der Bibliotheks- und/oder Informationswissenschaft oder vergleichbare Fähigkeiten und Erfahrungen
  • tiefgehende Kenntnisse im Bereich der Langzeitarchivierung
  • Kenntnisse aus dem Bereich Open Access
  • Kenntnisse von verschiedenen gängigen Lizenzmodelle wie Creative Commons
  • Kenntnisse in Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
  • sehr gute Englischkenntnisse

Wir bieten

Die Beschäftigung basiert auf dem Tarifvertrag für den öffentlichen Dienst (TVöD). Die Eingruppierung erfolgt bei Vorliegen der Ausbildungsvoraussetzungen in die Entgeltgruppe 11 TVöD.

Schwerbehinderte Bewerberinnen und Bewerber werden bei gleicher Eignung besonders berücksichtigt; von ihnen wird nur ein Mindestmaß an körperlicher Eignung verlangt.

Die Deutsche Nationalbibliothek gewährleistet die berufliche Gleichstellung von Frauen und Männern. Die Vereinbarkeit von Familie und Beruf wird durch flexible Arbeitszeiten im Rahmen der dienstlichen Möglichkeiten unterstützt. Teilzeitbeschäftigung ist grundsätzlich möglich.

Ihre Bewerbung

Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen können Sie per E-Mail (möglichst in einem PDF-Dokument) oder auf dem Postweg unter Angabe o.g. Kennziffer bis zum 7. Oktober 2016 an das Personalreferat in Frankfurt am Main richten. Bei einer Bewerbung in Papierform fügen Sie bitte nur Kopien bei, da wir die Unterlagen nicht zurücksenden können.

Deutsche Nationalbibliothek – Personalreferat – Adickesallee 1, 60322 Frankfurt am Main
E-Mail:

Ihre Ansprechpersonen

bei fachlichen Fragen: Herr Dr. Leinen, Telefon: +49 69 1525-1700, E-Mail:
bei Fragen zur Beschäftigung: Frau Knobloch, Tel.: +49 69 1525-2201, E-Mail:

http://www.dnb.de/DE/Wir/Arbeitgeber/Stellen/4116IT1110.html