Archiv und Matrikenstelle

Ausschreibung Archiv und Matrikenstelle der Evangelischen Kirche A.B.

Vollzeit (38 Stunden, Gleitzeit)

Aufgaben

  • Fachliche und organisatorische Leitung des Archivs
  • Erhaltung, Ordnung, Erschließung der Archivbestände und deren Bereitstellung für Amtsgebrauch und Forschung
  • Mitarbeit bei der Organisation der Schriftgutverwaltung des Kirchenamtes für die Langzeitarchivierung, Planung und Begleitung von Digitalisierungsprojekten
  • Wartung von Matrikenzweitschriften, damit verbundene Aufgaben und Anfragen (z.B. Familienforschung)
  • Beratung und Unterstützung von Pfarrgemeinden in Archivfragen
  • Verantwortung für die Bibliothek im Evangelischen Zentrum
  • Vernetzung und Vertretung in Verbänden und Fachgruppen

Weitere Tätigkeitsfelder nach persönlicher Eignung und zeitlicher Möglichkeit:

  • Eigene wissenschaftlichen Tätigkeit
  • Erstellung von historischen Gutachten
  • Abhalten von Schulungen
  • Bildungs- und Öffentlichkeitsarbeit

Voraussetzungen:

  • Abgeschlossenes Studium (bevorzugt Geschichte oder evangelische Theologie)
  • Archivarisches Fachwissen
  • Bibliothekarische Grundkenntnisse
  • Bereitschaft zur fachlichen Weiterbildung
  • Gute EDV-Kenntnisse (Datenbanken, Digitalisierung, Bildbearbeitung)
  • Organisatorische Fähigkeiten, Verantwortungsbewusstsein, Zuverlässigkeit, Genauigkeit, Teamfähigkeit, kommunikative Kompetenz
  • Englischkenntnisse

Darüber hinaus wünschenswert:

  • Archivwissenschaftliche Ausbildung (z.B. MAS IÖG, Masterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfs- und Archivwissenschaften)
  • Einschlägige Berufserfahrung
  • Profunde Kenntnisse im Archivmanagement und der Archivtechnologie
  • Affinität zur / Beheimatung in der evangelischen Kirche
  • Weitere Sprachkenntnisse z.B. Tschechisch, Polnisch, Latein

Es erwartet Sie ein sehr gutes Arbeitsklima und ein wertschätzendes Umfeld, sowie div. Sozialleistungen. Das Gehalt beträgt nach der kirchlichen Mindestgehälterverordnung min. 2.241 Euro, es besteht Bereitschaft zur Überzahlung.

Bitte senden Sie Ihre Bewerbung inklusive Motivationsschreiben und Lebenslauf per E-Mail an e.lahnsteiner@evang.at.

Advertisements

Praktikum im Bereich Geldmuseum

Die Abteilung für Öffentlichkeitsarbeit und Finanzbildung der Österreichischen Nationalbank setzt sich aus den beiden Gruppen „Bankhistorisches Archiv, Eventmanagement und Geldmuseum“ sowie „Finanzbildung“ mit insgesamt 23 Mitarbeitenden zusammen. Das Geldmuseums-Team bietet interessierten Studentinnen und Studenten für die Dauer von 6 Monaten (Beschäftigungsausmaß 50%) ab 1. Jänner 2019 zwei Praktikumsplätze an.

Praktikum im Bereich Geldmuseum

(ab Jänner 2019)
Referenzbezeichnung: 2486

Ihre Aufgaben

  • Vermittlungstätigkeit im Geldmuseum (Führungen und Workshops für alle Altersgruppen)
  • Unterstützung bei Bürotätigkeiten und Führungsanmeldung
  • Generelle Mithilfe im Museumsbetrieb
  • Unterstützung bei der Inventarisierung sowie der Digitalisierung (Scannen, Fotografieren, Photoshop) der Sammlungsbestände

Ihr Profil

  • Ein laufendes Bachelor-/Masterstudium der Wirtschafts-, Sozial- oder Geisteswissenschaften oder der Pädagogischen Hochschule ist unbedingt erforderlich
  • Interesse an Geschichte und Geldwesen
  • Erfahrungen im Umgang mit Kindern, Schülerinnen und Schülern sowie Lehrenden von Vorteil
  • Pädagogische Kenntnisse wünschenswert
  • Erfahrungen im Kulturvermittlungsbereich/Museumsbereich wünschenswert
  • Sehr gute Organisationsfähigkeit und ausgeprägtes Zeitmanagement
  • Sehr gute sprachliche Ausdrucksweise
  • Sehr gute Englisch Kenntnisse
  • Teamfähigkeit, Verantwortungsbewusstsein und Engagement

Unser Angebot

  • Herausfordernde Aufgaben in einem internationalen Umfeld
  • Spannende Einblicke in die Arbeit einer Nationalbank sowie eines Museumsbetriebes
  • Freundliches und offenes Betriebsklima
  • Flexible Arbeitszeiten
  • Bruttomonatsgehalt von € 1.288 auf Vollzeitbasis.

Motivierten Studierenden bieten wir interessante Möglichkeiten. Geschlecht, Alter, Hautfarbe, sexuelle Orientierung und Behinderungen spielen dabei keine Rolle: wir fördern Vielfalt! Falls Sie Fragen rund um den Bewerbungsprozess bzw. eine eventuelle Arbeitsplatzanpassung haben, kontaktieren Sie gerne Frau Natascha Bukor-Rohm unter 01/40420 7636 oder Frau Susanne Karall unter 01/40420 7628.

Die OeNB strebt eine Erhöhung des Frauenanteils an und lädt deshalb qualifizierte Frauen zur Bewerbung ein. Frauen werden bei gleicher Qualifikation vorrangig aufgenommen.

Sind Sie an der Stelle interessiert und haben eine EU-Staatsbürgerschaft, dann freuen wir uns über Ihre Online-Bewerbung.

ReferentIn Bibliothek

An der Anton Bruckner Privatuniversität für Musik, Schauspiel, Tanz in Linz ist ab 1.10.2016 folgende Position zu besetzen:

Referent/in Bibliothek

10 Wochenstunden; Funktionslaufbahn LD 15 des Oö. Gehaltsgesetzes 2001,

Bruttojahresgehalt ab EUR 7.833,03. Höherreihung in LD 14 bei entsprechender Qualifikation und Erfahrung möglich

 Anforderungsprofil:

o Maturaniveau

o Ausbildung im bibliothekarischen Bereich

(abgeschlossene wissenschaftliche Bibliothekarsausbildung für den mittleren Dienst bzw. Fachhochschule für Bibliotheks- und Informationswissenschaft erwünscht, evtl. Schwerpunktsetzung Musik)

o Vertrautheit mit einem Bibliothekssystem (ALEPH oder BIS-C)

o Kenntnisse moderner Kommunikations- und Informationstechniken

o Kommunikations- und Teamfähigkeit

o Grundlegende Musikkenntnisse

 Aufgabenbereich:

o Mitarbeit in der Kundenbetreuung – Informations- und Ausleihdienst

o Retrokatalogisierung, Bereinigung von Altdatensätzen

o Öffentlichkeitsarbeit, verantwortlich

– für die Organisation von Bibliotheksveranstaltungen

– für inhaltliche Gestaltung des Informationsmaterials an unsere Benutzer

– für Präsenz der Bibliothek im Bereich Social Media

– für die Bibliotheksstatistik – Gestaltung der Präsentation

– für die Kooperationen mit anderen Linzer Bibliotheken

 

Für inhaltliche Fragen steht Ihnen der Bibliotheksdirektor, Herr Mag. Johannes Lackinger (T +43 732 701000 351; E j.lackinger at bruckneruni.at) und für organisatorische Fragen der Leiter der Abteilung Personal und Recht, Herr Mag. Markus Grimberger (T +43 732 701000 291; personal at bruckneruni.at), gerne zur Verfügung.

Kosten, die im Zusammenhang mit einer Bewerbung an der Anton Bruckner Privatuniversität entstehen, können leider nicht ersetzt werden. Bewerbungsunterlagen verbleiben an der Anton Bruckner Privatuniversität. Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen richten Sie bitte bis spätestens 20.6.2016 (Datum des Poststempels) an die Anton Bruckner Privatuniversität, Abteilung Personal und Recht, Hagenstraße 57, A-4040 Linz, oder per E-Mail an personal at bruckneruni.at.

BIBLIOTHEKAR/IN

Stundenausmaß: 39 Wochenstunden

ArbeitgeberIn: AZW
Dienstort: Wien
Monatlicher Bruttolohn ab EUR 2.000
Bewerbungsfrist: 

Das Architekturzentrum Wien – das österreichische Architekturmuseum – sucht ab sofort eine/n engagierte/n Mitarbeiter*in für seine Präsenzbibliothek (38,5h/Woche).

Ihre Aufgaben:
– inhaltliche und organisatorische Betreuung der Architektur-Fachbibliothek, die als Präsenzbibliothek
geführt wird
– laufende Aktualisierung des Bibliotheks-Katalogs, Revision
– Verwaltung der internationalen Zeitschriftenabos
– Kontaktpflege zu Schriftentauschpartner*innen, Verlagen und Nachlassverwalter*innen
– Unterstützung bei Rechercheaufgaben intern und extern, Erstellung von Handapparaten
– Betreuung der Besucher*innen
– Ansprechpartner*in für Bibliotheksanfragen
– Mitarbeit bei der Umsetzung des Online-Katalogs, Datenbankharmonisierung

Unsere Anforderungen
– fundierte Kenntnis der österreichischen und internationalen Architekturgeschichte und Architekturtheorie
mit Fokus auf das 20. und 21. Jahrhundert, gute Allgemeinbildung und kulturelles Interesse
– abgeschlossene Ausbildung zur/m Bibliothekar*in, Buchhändler*in, eines Zusatzlehrgangs oder
langjährige Bibliothekserfahrung
– Kenntnisse im Bibliotheks-, Informations- und Dokumentationswesen
– Kenntnisse in digitalen Bibliothekssystemen
– ausgeprägte Kontakt- und Kommunikationsfähigkeit, Teamplayer*in
– Organisationsfähigkeit, Selbständigkeit, Flexibilität
– gute Englischkenntnisse
– sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Datenbanken, u.a. Filemaker
– MS-Office-Kenntnisse

Bei Interesse schicken Sie Ihre Bewerbungsunterlagen mit Gehaltsvorstellung und Foto bis 22.01.2018 zu Handen Frau Evelyn Spindler unter spindler@azw.at
Das Jahresbruttogehalt für diese Position auf Basis einer 38,5 h/Woche liegt je nach Qualifikation und Erfahrung bei brutto € 28.000,-. Überzahlung möglich.

 

https://kupf.at/service/kulturjobs/bibliothekar

 

Praktikum

IWM – Institut für die Wissenschaften vom Menschen

Das IWM vergibt dreimonatige Praktika im Ausmaß von 20 Wochenstunden. Das Praktikum umfasst die Mitarbeit in allen Bereichen der IWM-Verwaltung: Bibliothek, Public Relations, Publikationen, Veranstaltungsmanagement, Administration und Datenbankverwaltung. Es handelt sich um kein wissenschaftliches Praktikum!

Voraussetzungen

  • fortgeschrittenes Studium in den Geistes-, Sozial- oder Kulturwissenschaften
  • exzellente Deutsch- und Englischkenntnisse routinierter Umgang mit MS Windows und Office-Software
  • erste praktische Erfahrungen in den genannten Tätigkeitsbereichen
  • Interesse an wissenschaftlichen und gesellschaftspolitischen Themen
  • interkulturelle und kommunikative Kompetenz
  • Teamfähigkeit und Verlässlichkeit

Konditionen

  • befristete, geringfügige Beschäftigung
  • Arbeitszeit nach Vereinbarung an 4-5 Wochentagen
  • monatliche Praktikumsentschädigung von EUR 425
  • Bewerbungen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Angabe des gewünschten Zeitraumes an:

Bewerbung

Institut für die Wissenschaften vom Menschen
z.H. Mag. Knut Neumayer
Spittelauer Lände 3
1090 Wien
bzw. per E-Mail an: iwm-internship [at] iwm.at

ARCHIVARIN – CRYSTALS ARCHIVE (M/W)

Swarovski:

Sie suchen eine neue Herausforderung? Dann nutzen Sie Ihre Chance und bewerben Sie sich bei einer der bekanntesten Marken der Welt als

ARCHIVARIN – CRYSTALS ARCHIVE (M/W)

Dienstort: Wattens
Referenznummer: 909465-hd

WAS SIE ERWARTEN KÖNNEN

In dieser Position arbeiten Sie am Ausbau des Schmucksteinarchivs. Das Katalogisieren von Kristallen (Schliffe, Farben, Formen, Effekte) zählt ebenso zu Ihren Aufgaben wie die kontinuierliche Pflege der Archivdatenbank. Sie, erstellen eine Gesamtübersicht aller katalogisierten Kristalle, beantworten Anfragen und betreuen Designer bei deren Recherchen im Bereich Kristall.

DAS ERWARTEN WIR

Als flexible und serviceorientierte Persönlichkeit sollten Sie ein abgeschlossenes Studium der Geisteswissenschaften vorweisen können bzw. bereits Berufserfahrung als Archivar gesammelt haben. Sie verfügen über eine sehr strukturierte Arbeitsweise sowie Erfahrung im Kundenumgang. Idealerweise haben Sie bereits Erfahrung in der Organisation und Erschließung von Beständen gesammelt. Sehr gute Kenntnisse im Umgang mit Archivsystemen gepaart mit umfassenden Englisch-und MS-Office-Kenntnissen setzen wir ebenso voraus.

Wenn Sie als kommunikationsstarke und strukturierte Persönlichkeit mit Einsatz und Begeisterung eine neue Herausforderung annehmen wollen, sollten Sie die Chance nutzen und uns Ihre Bewerbungsunterlagen senden (vorzugsweise online).

WAS WIR BIETEN

Ihr moderner, architektonisch ansprechender Arbeitsplatz in Wattens/Tirol befindet sich in einer der schönsten Ferienregionen Österreichs, unweit von Innsbruck. Eine der schönsten Altstädte in Tirol ist nur wenige Minuten entfernt.
Ein attraktives Gehaltspaket inkludiert vielfältige Sozialleistungen wie eine hauseigene Kantine, Sportmöglichkeiten und diverse Vergünstigungen.

Aus gesetzlichen Gründen weisen wir darauf hin, dass das kollektivvertragliche Mindestgehalt für diese Position € 37.884,- brutto p.a. beträgt. Es besteht die Bereitschaft zur Überzahlung, abhängig von Qualifikation und Berufserfahrung.

Sie möchten mit Ihrer Begeisterung zu unserem Erfolg beitragen?

Dann freuen wir uns auf Ihre Onlinebewerbung!

http://www.swarovskigroup.com/S/careers/Careers_Job_Details.de.html?jobId=10007.450034&country=AT&language=de&title=archivarin-crystals-archive-m-w

 

Praktikum

Institut für die Wissenschaften vom Menschen (IWM)

Das IWM vergibt dreimonatige Praktika im Ausmaß von 20 Wochenstunden. Das Praktikum umfasst die Mitarbeit in allen Bereichen der IWM-Verwaltung: Bibliothek, Public Relations, Publikationen, Veranstaltungsmanagement, Administration und Datenbankverwaltung. Es handelt sich um kein wissenschaftliches Praktikum!

Voraussetzungen

  • fortgeschrittenes Studium in den Geistes-, Sozial- oder Kulturwissenschaften
  • exzellente Deutsch- und Englischkenntnisse routinierter Umgang mit MS Windows und Office-Software
  • erste praktische Erfahrungen in den genannten Tätigkeitsbereichen
  • Interesse an wissenschaftlichen und gesellschaftspolitischen Themen
  • interkulturelle und kommunikative Kompetenz
  • Teamfähigkeit und Verlässlichkeit

Konditionen

  • befristete, geringfügige Beschäftigung
  • Arbeitszeit nach Vereinbarung an 4-5 Wochentagen
  • monatliche Praktikumsentschädigung von € 260
  • Bewerbungen mit Motivationsschreiben, Lebenslauf und Angabe des gewünschten Zeitraumes an:

Bewerbung

Institut für die Wissenschaften vom Menschen
z.H. Mag. Knut Neumayer
Spittelauer Lände 3
1090 Wien
bzw. per E-Mail an: iwm-internship [at] iwm.at

http://www.iwm.at/the-institute/jobs/praktikum/

Ferialpraktikant/in

Kunst nicht nur im Vorbeigehen zu konsumieren, sondern sie intensiv zu erleben, sie in den Alltag einzubinden und damit genug Zeit für die Auseinandersetzung zu haben, ist das Anliegen der Artothek Niederösterreich. Am Standort Krems bietet die Artothek Niederösterreich als eine Institution der NÖ Museum Betriebs GmbH etwa 1.500 zeitgenössische Kunstwerke aus der Sammlung des Landes Niederösterreichs zum Verleih an.

Die Artothek Niederösterreich sucht nun Verstärkung für ihr Team!

Ferialpraktikant/in

(befristet von Juni bis August 2017, Teilzeit, 30 Wochenstunden)

Ihr Aufgabengebiet

  • Kunstverleih und Betreuung unserer Kundinnen und Kunden
  • Inventarisierung des gesamten Bildbestandes und der Bibliothek der Artothek Niederösterreich
  • Mithilfe bei Social Media Aktivitäten und Aktualisierungen unserer Homepage
  • Mitarbeit bei Eventplanungen
  • Diverse Recherchearbeiten

Ihre fachlichen Qualifikationen

  • Bevorzugt sind Studierende der Studienrichtung Kunstgeschichte
  • Interesse an zeitgenössischer Kunst
  • Gute Anwendungskenntnisse in MS Office, Internet
  • Erfahrung in der Arbeit mit Datenbanken von Vorteil

Ihr persönliches Profil

  • Selbständiges Arbeiten und sicheres Auftreten vor Kundinnen und Kunden
  • Flexibilität, Kreativität und Teamfähigkeit
  • Bereitschaft zu Wochenenddiensten

Es erwartet Sie eine spannende und abwechslungsreiche Tätigkeit in einer einzigartigen Kulturinstitution! Des Weiteren bieten wir ein Praktikumsgehalt von EUR 630,– brutto pro Monat auf Basis von 30 Wochenstunden.Haben Sie Lust erste Berufserfahrungen in einer Institution der NÖKU-Gruppe zu sammeln und haben Sie von Juni bis August 2017 Zeit? Dann freuen wir uns auf Ihre aussagekräftigen Bewerbungsunterlagen z. H. Frau  Chiara Schleimer bis spätestens 31.03.2017.

Volontariat Corporate History (m/w)

Volontariat Corporate History (m/w)

Das erwartet Sie bei uns

Die Hypovereinsbank ist Teil der UniCredit, einer der größten Bankengruppen Europas. Zudem zählt sie zu den größten Finanzinstituten in Deutschland. Als fokussierte Universalbank betreibt die Hypovereinsbank Bankgeschäfte aller Art. Für die UniCredit verantwortet sie das gesamte Deutschlandgeschäft und ist gleichzeitig das Kompetenzzentrum für das internationale Investment Banking.

Der Bereich Corporate History bietet Berufsanfängern einen Einblick in die tägliche Arbeit des historischen Archivs der Hypovereinsbank. Zudem können Sie praxisbezogene Kenntnisse rund um die Geschichte eines Finanzkonzerns, der seit mehr als 140 Jahren existiert, erwerben.

Ihre Aufgaben in unserem Team:
– Schwerpunkt: Aufbau eines Historischen Archivs (Sichten, Ordnen, Erschließen und Verzeichnen von Archivmaterial)
– Transkriptionen aus dem 19. und 20. Jahrhundert
– Rechercheaufgaben zur Bankgeschichte
– Aktives Mitwirken im Tagesgeschäft
– Einbeziehung in den Bereich Corporate History – ein Teilbereich der Corporate Identity / Corporate Behavior
– Unterstützung bei der Erstellung von Präsentationen und Konzepten
– Pflegen von Datenpools
– Assistenztätigkeiten
– Unterstützung einer Promotion (Bankthema) möglich

Das bringen Sie mit

Ihr Profil:
– Abgeschlossenes Studium (Magister, Master bzw. Diplom) vorzugsweise des Archivwesens, der Neueren und Neuesten Geschichte; Landesgeschichte mit Schwerpunkt Bayern, Schleswig-Holstein oder Hamburg; Wirtschafts- und Sozialgeschichte; Zeit- oder Rechtsgeschichte
– Überdurchschnittliche Prüfungsergebnisse
– Interesse an Bank- bzw. Unternehmensgeschichte und aktuellen Themen der Wirtschaft
– Praxis im Umgang mit MS-Office Produkten und Internet
– Aufgeschlossenheit für IT-unterstützte Arbeitsverfahren
– Präzise Arbeitsweise
– Körperlich belastbar (z. B. Arbeiten in sauerstoffreduzierten Räumen)
– Gerne in einem kleinen Team arbeitend
– Kommunikationsfähigkeit
– Englisch fließend

Das bieten wir Ihnen

-Spannende Aufgabe und eine verantwortungsvolle Tätigkeit
-Vielfältige und spannende Projekte
-Arbeitsplatz im Herzen von München
-Eine offene Teamkultur mit gemeinsamen Zielen

ab Juli 2017 für 2 Jahre

Standort

München

Ansprechpartner

Helena Weikert, 089/378-20350

Bewerbungsadresse

Die Stelle ist bereits vergeben

Planstelle im Höheren Archivdienst

ad Zahl: KLA-PERM-33/1-2017

Stellenausschreibung

Im Kärntner Landesarchiv gelangt ab 1. September 2017 eine Planstelle im Höheren Archivdienst zur Besetzung.

Aufgabengebiete: Bewertung, Übernahme, Ordnung und Erschließung von Archivgut; Kundenbetreuung (schriftlich und persönlich); Beteiligung an landeskundlicher und archivwissenschaftlicher Forschung; Öffentlichkeitsarbeit und populärwissenschaftliche Vermittlung.

Voraussetzungen: akademischer Grad des Universitätsstudiums Geschichte (zumindest Bachelorabschluss) in Verbindung mit dem Masterstudium Geschichtsforschung, Historische Hilfswissenschaften und Archivwissenschaft bzw. dem Ausbildungskurs des Instituts für Österreichische Geschichtsforschung oder mit einer Ausbildung an einer im EU-Raum vergleichbaren Ausbildungsstätte; österreichische Staatsbürgerschaft oder die eines sonstigen Vertragsstaates des europäischen Wirtschaftsraumes und die der Verwendung entsprechende Beherrschung der deutschen Sprache in Wort und Schrift.

Darüber hinaus sind nachzuweisen: Fundierte Kenntnisse in allen historischen Hilfswissenschaften und archivwissenschaftlichen Fächern, gute Kenntnisse der internationalen archivischen Erschließungsstandards, fundierte EDV-Kenntnisse im Anwenderbereich (Word, Excel, Archivinformationssysteme), gute Lateinkenntnisse, fundierte Kenntnisse der österreichischen Verwaltungsgeschichte, Fähigkeiten zur Umsetzung wissenschaftlicher Forschung in Wort und Schrift, auch in populärwissenschaftlicher Form.

Erwünscht sind weiters: Teamfähigkeit sowie die Kenntnis mehrerer lebender Fremdsprachen, insbesondere Italienisch und Slowenisch.

Bewerbungsfrist: Die Bewerbungen müssen bis 28. 2. 2017 im Kärntner Landesarchiv, A-9020 Klagenfurt, St. Ruprechter Straße 7, eingelangt sein. Sie haben ausschließlich schriftlich unter Beifügung folgender Unterlagen zu erfolgen: Lebenslauf, Geburtsurkunde, Staatsbürgerschaftsnachweis, Nachweis des abgeschlossenen Studiums, Hinweis über die bisherige wissenschaftliche Tätigkeit, aussagekräftige Nachweise über die Erfüllung sämtlicher oben angeführter Voraussetzungen, bei männlichen Bewerbern Nachweis des abgeleisteten Präsenzoder Zivildienstes.

Entlohnung: In Anlehnung an das Vertragsbedienstetengesetz des Landes Kärnten, Entlohnungsgruppe a unter Anrechnung einschlägiger Vordienstzeiten und Zulagen. Hinweis: Die Aufnahme erfolgt in ein privatrechtliches Arbeitsverhältnis zur Anstalt Kärntner Landesarchiv, vorerst befristet auf ein Jahr.

Auswahlverfahren: Bewerberinnen/Bewerber, welche die laut Ausschreibung erforderlichen Unterlagen nicht beibringen, werden in das Auswahlverfahren nicht einbezogen. Bewerberinnen/Bewerber, die die geforderten Ausschreibungskriterien erfüllen, werden zu einem schriftlichen Eignungstest geladen. Die Bestgereihten erhalten anschließend die Möglichkeit, sich in einem Gespräch zu präsentieren. Es wird ausdrücklich darauf aufmerksam gemacht, dass ein Ersatz allfälliger Reisekosten oder Aufwendungen im Hinblick auf die Teilnahme am Auswahlverfahren nicht möglich ist.

Klagenfurt, 20. Jänner 2017

Dr. Wilhelm Wadl, Direktor

http://www.landesarchiv.ktn.gv.at/214172_DE