Wissenschaftliche Mitarbeit in den Museen der Stadt Horn

Ausschreibung der Funktion der wissenschaftlichen Mitarbeiterin / des wissenschaftlichen Mitarbeiters in den Museen der Stadt Horn

Die Museen der Stadt Horn umfassen etwa 23.000 Objekte. Kernbereiche sind die urgeschichtliche Sammlung mit knapp 15.000 Objekten und eine rund 900 Objekte umfassende Sammlung landwirtschaftlicher Geräte und bäuerlichen Hausrats. Weitere umfangreiche Sammlungen betreffen die Paläontologie, Mineralogie, Stadtgeschichte, Volkskunde und Volkskunst, religiöse Kunst, bildliche Darstellungen sowie Keramiken, figürliche Terrakotten und andere Funde aus der griechisch-römischen Antike. Eine Dokumentation über den 1818 in Wien hingerichteten Räuberhauptmann Johann Georg Grasel im Stadtturm und die Museumsbibliothek, die mit der Bibliothek des Waldviertler Heimatbundes vereinigt wurde, vervollständigen die vielseitigen Museumsbestände.
Die Museen der Stadt Horn stehen vor eine Neukonzeptionierung vor allem in den Bereichen der agrartechnischen Sammlungen und der Stadtgeschichte.
Nunmehr gelangt die Stelle einer wissenschaftlichen Mitarbeiterin / eines wissenschaftlichen Mitarbeiters in den Museen der Stadt Horn per 1. Jänner 2017 mit 20 Wochenstunden vorerst befristet auf die Dauer 1 Jahres zur Besetzung.
Es wird erwartet, dass die wissenschaftliche Mitarbeiterin / der wissenschaftliche Mitarbeiter in den Museen selbstständig, aber in engem Zusammenwirken mit der Museumsleitung, dem örtlichen Museumsverein und den weiteren das Haus unterstützenden gesellschaftlichen Gruppen und Akteuren den Bereich der wissenschaftlichen Begleitung im Rahmen der Neukonzeptionierung des Bereichs der landwirtschaftlichen Sammlungen übernimmt.
Advertisements

LeiterIn der Museen der Stadt Horn

Ausschreibung der Funktion der Leiterin / des Leiters der Museen der Stadt Horn

Die Museen der Stadt Horn umfassen etwa 23.000 Objekte. Kernbereiche sind die urgeschichtliche Sammlung mit knapp 15.000 Objekten und eine rund 900 Objekte umfassende Sammlung landwirtschaftlicher Geräte und bäuerlichen Hausrats. Weitere umfangreichere Sammlungen betreffen die Paläontologie, Mineralogie, Stadtgeschichte, Volkskunde und Volkskunst, religiöse Kunst, bildliche Darstellungen sowie Keramiken, figürliche Terrakotten und andere Funde aus der griechisch-römischen Antike. Eine Dokumentation über den 1818 in Wien hingerichteten Räuberhauptmann Johann Georg Grasel im Stadtturm und die Museumsbibliothek, die mit der Bibliothek des Waldviertler Heimatbundes vereinigt wurde, vervollständigen die vielseitigen Museumsbestände.

Die Museen der Stadt Horn stehen vor einer Neukonzeptionierung vor allem in den Bereichen der agrartechnischen Sammlungen und der Stadtgeschichte.

Nunmehr gelangt die Stelle der Leiterin / des Leiters der Museen der Stadt Horn per 1. Jänner 2017 mit vorerst 20 Wochenstunden und zunächst befristet auf die Dauer 1 Jahres zur Neubesetzung.

Es wird erwartet, dass die Leiterin / der Leiter der Museen selbständig, aber in engem Zusammenwirken mit dem örtlichen Museumsverein und den weiteren das Haus unterstützenden gesellschaftlichen Gruppen und Akteuren sowie der wissenschaftlichen Begleitung die Betreuung und die weitere Entwicklung der Museen der Stadt Horn übernimmt.

Die Entlohnung erfolgt entsprechend dem NÖ Gemeindevertragsbedienstetengesetz 1976 und kann je nach Ausbildung und anrechenbaren Vordienstzeiten abgeändert werden.

Unter diesen Vorgaben werden folgende QUALIFIKATIONEN und persönliche Einstellungen vorausgesetzt:

  • Befähigung zur Leitung und Repräsentation der Museen der Stadt Horn
  • Mehrjährige Berufserfahrung in der Museumsarbeit, im Museums- oder Ausstellungsmanagement sowie in der Kulturvermittlung, nach Möglichkeit eigene Erfahrungen in der Konzeption von Ausstellungen
  • Kompetenz und Erfahrung in der Museumskommunikation, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit
  • Erfahrung mit der kommunalen Verwaltung und den Entscheidungsprozessen
  • Persönliche Kompetenzen wie Integrität, Offenheit, personale Autorität, hohes Verantwortungsbewusstsein, Eigeninitiative und Engagement
  • Hohe Kommunikationsfähigkeit, souveränes Auftreten, Teamfähigkeit und integrativer Führungsstil
  • Konzeptionelle Fähigkeiten, Organisationsstärke und Kompetenzen in der strategischen Planung für die Museen, initiative Bereitschaft zur weiteren Vernetzung der Museen der Stadt Horn im Museumswesen
  • Gute Vernetzung im Museumswesen, insbesondere zu den Themenschwerpunkten der Museen der Stadt Horn
  • Erfahrungen in der Generierung von Drittmitteln
  • Fundierte und sichere EDV-Kenntnisse
  • Bereitschaft zur Übernahme von Wochenend- und Bereitschaftsdiensten

Aussagekräftige BEWERBUNGEN (Lebenslauf, ausführliche Übersicht über den beruflichen Werdegang, Referenzen, Beurteilungen, Zeugnisse) sind bis 28. Oktober 2016 zu richten an:

Stadtgemeinde Horn, zHd. Frau StADir.-Stv. Mag. Petra Zach, Rathausplatz 4, 3580 Horn.

Bei Rückfragen steht Ihnen Frau Mag. Zach unter 02982/2656-220 bzw. zach@horn.gv.at zur Verfügung.

http://www.horn.gv.at/index.php/Horner-Museen/Stellenausschreibungen-fur-die-Museen-der-Stadt-Horn.html